Bundesliga

Krise schockiert Caligiuri nicht: „Schalke ist international sehr erfahren“

am

Winterzugang Daniel Caligiuri sieht seinen Wechsel zum kriselnden Bundesligisten Schalke 04 nicht als Abstieg.

„Dass die Mannschaft Qualität hat, weiß jeder. Dass sie da steht, wo sie eigentlich nicht hingehört, auch“, sagte der Deutsch-Italiener bei seiner Vorstellung am Mittwoch.

Der 29-Jährige war vor einer Woche für geschätzte 2,5 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu den Königsblauen gewechselt. Bei der 0:1-Heimpleite am vergangenen Freitag gegen Eintracht Frankfurt gab er als Einwechselspieler sein Debüt. Dass er in einer schwierigen Phase nach Gelsenkirchen gekommen ist, stört ihn nicht. „Ich kenne Schalke und weiß, was für ein riesengroßer Verein es ist“, sagte Caligiuri: „Ich habe nicht so auf die Tabelle geschaut, weil ich weiß, dass Schalke international sehr erfahren ist.“

Nach nur vier Punkten aus den letzten sechs Bundesligaspielen sind die Königsblauen als Tabellenelfte weit von einem Europapokalplatz entfernt. Und der Spielplan verspricht auch keine schnelle Besserung, denn am Samstag (15.30 Uhr/Sky) sind sie beim Rekordmeister Bayern München zu Gast. „Wir haben dort nichts zu verlieren“, meinte Caligiuri: „Wir sollten uns nicht verstecken, weil wir genug Qualität haben, auch dort zu bestehen.“

Über fussball.news