Bundesliga

Sky-Stimmen zur Partie Leverkusen – Bayern

am

München – Die wichtigsten Stimmen zum Topspiel des 20. Spieltages der Bundesliga zwischen Bayer Leverkusen und Bayern München (0:0) bei Sky.

 Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen) …

… zum Spiel: „Auch ein Unentschieden gegen die Bayern in dieser Besetzung ist ein Erfolg. Insgesamt ist es ein gerechtes Ergebnis. Trotz des null zu null war es ein gutes Spiel. Wir haben das Spiel über weite Strecken kontrolliert und vom eigenen Tor ferngehalten. Es war auch die Art und Weise, wie wir gespielt haben. Insgesamt war es großartig.“

… zur Gelb-Roten Karte von Xabi Alonso und den Fouls von Stefan Kießling: „Die beiden Fouls von Alonso muss man ganz klar sagen, dass waren zwei Gelbe Karten für zwei taktische Fouls. Die drei Fouls von Stefan waren sicher nicht mehr als eine Gelbe Karte. Ich finde das okay, was der Schiedsrichter gemacht hat.“

… zur Experten-Meinung von Markus Merk: „Die Einschätzung kann ich überhaupt nicht teilen. Wenn er sagt, dass war mindestens zweimal Gelb bei Stefan Kießling und bei Alonso war es keine Gelbe Karte, dann ist die Aussage ein Witz.“

… zur möglichen Vertragsverlängerung von Stefan Kießling: „Im Winter war er fast weg. Dann hat sich alles gewendet. Mittlerweile ist er sehr froh, dass es so gekommen ist. Da werden jetzt Gespräche geführt.“

… zur Leistung von Jonathan Tah: „Wir wussten, dass es ein Riesentalent ist. Aber dass er in der Lage ist, so schnell auf diesem Niveau zu spielen, das war nicht klar. Es ist außergewöhnlich, dass er es im Dreitagesrhythmus gemacht hat. Er hat noch keine Sekunde in Pflichtspielen in dieser Saison gefehlt.“

… zum bevorstehenden Halbfinale im DFB-Pokal: „Es ist ein schweres Spiel. Wir wissen, dass die Bremer an guten Tagen sehr gut spielen können. Aber wir haben ein Heimspiel und wollen den Schwung von heute mitnehmen. Wir haben ein großes Ziel, wir wollen nach Berlin ins Finale.“

Stefan Kießling (Bayer Leverkusen): „Es war extrem anstrengend. Wir waren bei Ballbesitz ein bisschen zu unruhig. Insgesamt haben wir es vor allem defensiv sehr gut gemacht und den Bayern einige Probleme bereitet.“

Christoph Kramer (Bayer Leverkusen): „Das Unentschieden ist gerecht. Wir hätten mit ein bisschen Glück ein Tor machen können, die Bayern sicher auch. Wir wollten unser Spiel durchbringen. Es ist schön zu sehen, dass es auch gegen die Bayern klappt, wenn man mutig ist. Phasenweise sah das, was wir gespielt haben, sehr gut aus.“

Jonathan Tah (Bayer Leverkusen): „Thomas Müller hat ordentlich Wirbel reingebracht. Wir hatten auch unsere Möglichkeiten. Am Ende ist das Unentschieden verdient. Ich denke, dass wir zufrieden sein können. Wir haben eine super Mannschaftsleistung abgeliefert. Ich konzentriere mich voll auf den Verein. Wir sind noch in drei Wettbewerben und darauf bin ich fokussiert.“

Pep Guardiola (Trainer Bayern München) …

… zum Spiel: „In der ersten Halbzeit hatten wir ein bisschen Probleme mit den Pässen. Mit der Qualität von Thiago hatten wir dann ein bisschen mehr Kontinuität. Wir haben es gut gemacht und hätten das Spiel gewinnen können. Aber gegen Bayer Leverkusen ist es nicht einfach. Trotzdem Kompliment an die Spieler.“

… zur Gelb-Roten Karte für Alonso: „Das erste Foul ist eine Gelbe Karte, beim zweiten Foul ist es keine Gelbe Karte. Haben sie die Aktionen von Kießling in der ersten Halbzeit gesehen?“

… zur Leistung von Joshua Kimmich: „Kimmich hat überragend als Innenverteidiger gespielt. Chicharito und Kießling hatten beide keine Torchance. Es war sein zweites Spiel als Innenverteidiger. Großes Kompliment für ihn, er hat es sehr gut gemacht.“

Holger Badstuber (Bayern München): „Es war ein Spiel von zwei Mannschaften, die ins internationale Geschäft gehören. Der Platz war nicht einfach und es war sehr intensiv. Wir hatten die besseren Chancen. Wenn wir die nutzen, dann können wir als Sieger vom Platz gehen. Wir hätten heute einen Big-Point machen können, das haben wir leider nicht gemacht.“

Sky-Experte Markus Merk zur Gelb-Roten Karte von Xabi Alonso und den Fouls von Stefan Kießling: „Bei Alonso sollten wir uns alle einig sein. Die zweite Gelbe Karte war keine, deswegen ist Gelb-Rot vollkommen überzogen. Aber die Verhältnismäßigkeit hat heute nicht gepasst. Bei Stefan Kießling war mindestens ein bis zweimal Gelb dabei. Deshalb war es für mich Gelb-Rot in der ersten Halbzeit.“

[dppv_emotions]

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.