1. FC Köln

So bestimmt die WM die Zukunft von Jannes Horn

am

Bleibt Jannes Horn beim 1. FC Köln? Die Weltmeisterschaft in Russland könnte Wechselabsichten des Linksverteidigers verhindern. Grund: Nationalspieler Jonas Hector steigt möglicherweise erst sehr spät ins Mannschaftstraining ein.

„Wir haben für Jannes Horn keine  Anfrage und auch keine Anzeichen, dass er weg will. Er hat die Chance, sich in den ersten Spielen auf seiner Position zu zeigen“, sagte Sportchef Armin Veh dem express. Der gebürtige Augsburger geht von einem längeren Aufenthalt der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft aus. Sollte das von Bundestrainer Joachim Löw betreute Team bis ins Endspiel kommen, wäre das Turnier erst am 15. Juli beendet. Die 2. Bundesliga startet bereits vom 3. bis 6. August mit dem ersten Spieltag.

Hector wohl mit sptätem Trainingseinstieg

„Je nachdem wie weit die deutsche Nationalmannschaft in Russland kommen wird, müssen wir davon ausgehen, dass Jonas wahrscheinlich zu einem Zeitpunkt wieder ins Training einsteigt, zu dem die Saison bereits begonnen hat“, so Veh. Hector würde nach seinem Urlaub erst kurz vor der ersten Runde des DFB-Pokals einsteigen und käme für erste Einsätze frühestens im September in Frage.

Neue Perspektiven für Horn

Für Horn eröffnen sich dadurch möglicherweise völlig neue Perspektiven. „Zudem kann es ja sein, dass Hector auf die Sechs rückt. Je näher der Saisonstart rückt, desto unwahrscheinlicher ist es, dass wir jemanden gehen lasse und uns auf dieser Position blank machen“, kündigte Veh an. Hector hat seine Qualitäten in der Vergangenheit häufiger im defensiven Mittelfeld gezeigt. Da der Absteiger häufig als Favorit in die Partien geht, könnte der Linksfuß die Offensive von dieser Position aus besser ankurbeln – und der 21 Jahre und bis 2022 gebundene Horn mit Verspätung in Köln durchstarten.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.