2. Bundesliga

So plant Walter die kommende Saison bei Dynamo

am

Kristian Walter wird bei Dynamo Dresden weiterhin Ralf Minge als Sportdirektor ersetzen müssen. Er plant die kommende Saison mit Hochdruck und will einen Ausverkauf vermeiden.

„Unser Weg ist der, dass Spieler wie Haris Duljevic und Moussa Kone bei uns einen großen Schritt machen und uns zum Erfolg helfen. Erst dann dürfen sie gehen“, wurde Walter bei Tag24 zitiert. Die Gerüchteküche brodelt bereits, der französische Erstligist HSC Montepellier soll bezüglich Kone nachgefragt haben. Doch Dynamo will die Leistungsträger binden und weitere Abgänge von Leistungsträgern unbedingt vermeiden.

Walter will das Gerüst beisammen halten

Die sei für Dresden ein „steiniger, aber am Ende ein erfolgreicher Weg.“ Allerdings ist noch unklar, ob Walter nein sagen kann, wenn es ein millionenschweres Angebot für die Stars geben sollte. Der HSV sei bereits im Winter an einer Verpflichtung von Duljevic interessiert gewesen. Dennoch steht der Plan, dass nach Marcel Franke, Marvin Schwäbe, Manuel Konrad und Niklas Hauptmann kein weiterer Leistungsträger geht. Zum vorhandenen Gerüst sollen keine teuren Zukäufe getätigt werden. Stattdessen setzt Walter auf Trainer Uwe Neuhaus, der „junge entwicklungsfähige Spieler zu Topspieler der 2. Bundesliga machen“ solle.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.