Bundesliga

Söyüncü-Berater bestätigt konkreten Kontakt zu Arsenal

am

Der Abgang von Caglar Söyüncü beim SC Freiburg scheint sich abzuzeichnen. Der Berater des Innenverteidigers bestätigt konkrete Verhandlungen mit dem FC Arsenal, es sollen jedoch auch andere Vereine an dem Türken interessiert sein.

Bereits vor einigen Wochen kam das Gerücht auf, der FC Arsenal soll konkretes Interesse an Caglar Söyüncü vom SC Freiburg haben, doch dann wurde es still um diesen möglichen Wechsel. Der Berater des jungen Innenverteidigers, Mustafa Dogru, wärmt das Gerücht nun wieder auf, indem er konkrete Gespräche mit dem FC Arsenal bestätigt. Gegenüber Turkish Football berichtet er von dem großen Interesse Arsenals, Söyüncü zu verpflichten und dass es nur noch von der Höhe der Ablöse abhinge. „Sven Mislintat ist seit seiner Zeit bei Borussia Dortmund an Caglar interessiert. Er hat ihn bereits in Deutschland gescoutet“, so Dogru.

Auch andere Vereine interessiert

Sollte Arsenal die unbekannte Ablösesumme nicht zahlen, sollen laut Dogru noch andere Vereine für den 22-Jährigen anstehen, so bestätigt er konkretes Interesse von weiteren vier Premier-League-Vereinen. Auch Atletico Madrid soll Söyüncü im Blick haben, zudem Vereine aus Deutschland, Italien und Frankreich. Der Innenverteidiger wechselte vor zwei Jahren aus der zweiten türkischen Liga zum SC Freiburg und wurde auf Anhieb Stammspieler. Dogru glaubt, dass er aufgrund seiner enormen Physis, Beidfüßigkeit und Passstärke als sehr moderner Innenverteidiger gilt und daher so auf sich aufmerksam macht.

Über Marc Schwitzky

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.