Bundesliga

Nach Alonso-Meldung: Spekulationen um Verratti und 80-Millionen-Deal verstärken sich

am

München – Die Gerüchte um einen Wechsel von Marco Verratti nach München halten sich seit Monaten, zumal FC-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti den Mittelfeldspieler einst zu Paris Saint-Germain holte und formte, aber auch weil Verratti einst Urlaub in München machte.

Gespräch mit Ancelotti?

Vor zwei Tagen wurde das Gerücht zunächst angeheizt, Carlo Ancelotti habe zum neuen Jahr seinen Ex-Spieler Marco Verratti angerufen und ihm von einem großen Projekt vorgeschwärmt. Nun folgte am Mittwoch von Sport-Bild die Meldung, FC-Bayern-Profi Xabi Alonso werde wohl im Sommer seine Profi-Karriere in München beenden. Ein Platz für einen neuen Strategen im Mittelfeld wäre also frei – und prompt befeuert die Bild-Zeitung mit Bezug auf französische Medien das Gerücht über einen möglichen Transferpoker der Münchner mit Verratti.

Vertrag bis 2021 in Paris

Da der 24-Jährige aber einen Vertrag bis 2021 in Paris besitzt, wird ein möglicher Transfer wohl teuer. Dem Bericht nach soll es sich um eine Ablöse von 80 Millionen Euro handeln. Der FC Bayern wäre aber durchaus in der Lage, die Summe zu stemmen. So wird Verratti wohl ein Transfer-Thema in den kommenden Wochen in München bleiben.

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.