1. FC Nürnberg

Torwart-Diskussion: Bredlow schützt Kirschbaum

am

Durch seinen Fehler im vergangenen Heimspiel gegen den FC Ingolstadt (1:2) besiegelte Thors­ten Kirsch­baum die Niederlage des 1. FC Nürnberg – und entfachte erneut eine Torwart-Diskussion beim Club. Sein Konkurrent Fabian Bredlow nimmt ihn nun in Schutz.

Fabian Bredlow spricht wohlwollend über seinen Konkurrenten Thors­ten Kirsch­baum. „Dass mal ein Feh­ler pas­siert, ist völ­lig nor­mal. Thors­ten hat vor­her gute Spie­le ge­macht, jetzt ist ihm halt mal ein Feh­ler pas­siert. Das Leben geht wei­ter“, wird die Nummer zwei des 1. FC Nürnberg von der Bild zitiert. Bredlow rechnet sich durchaus Chancen aus, dass er im kommenden Heimspiel gegen Holstein Kiel (Samstag, 13 Uhr) zwischen den FCN-Pfosten steht.

Hoffnung auf Wechsel vorhanden

„Ich glau­be, dass ich in mei­nen bei­den Ein­sät­zen auch gute Leis­tun­gen ge­zeigt habe. Es war wich­tig für mich zu wissen, dass ich 2. Liga kann“, sagte Bredlow. Er müsse weiterhin geduldig bleiben, seine Leistung bringen und hoffen, „dass sich der Trainer umentscheidet“. Der gebürtige Berliner hütete bisher in zwei Ligaspielen das Tor des FCN und überzeugte jeweils mit einer starken Leistung.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.