1. FC Nürnberg

Torwarttrainer Fuchs kehrt zu DFB-Frauen zurück

am

Michael Fuchs kehrt als Torwarttrainer zu den deutschen Fußballerinnen zurück.

Michael Fuchs kehrt als Torwarttrainer zu den deutschen Fußballerinnen zurück. Der 48-Jährige ergänzt das Team um die künftige Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und ihre Assistentin Britta Carlson. Gemeinsam mit Carlson wird Fuchs bereits beim Länderspiel am 10. Juni in Kanada dabei sein.

Voss-Tecklenburg, derzeit noch Trainerin der Schweizerinnen, übernimmt erst nach dem Ende der WM-Qualifikation. Bis dahin bleibt Horst Hrubesch Interimscoach. Fuchs folgt auf Simon Panter, der unter Ex-Bundestrainerin Steffi Jones die Torhüterinnen trainierte. Hrubesch hatte zuletzt mit Klaus Thomforde zusammengearbeitet.

Neun Jahre zählte Fuchs zum Team der früheren Bundestrainerin Silvia Neid. Er wurde 2007 Weltmeister mit der DFB-Auswahl, gewann zweimal den EM-Titel sowie Bronze und Gold bei den Olympischen Spielen. 2016 kehrte Fuchs zum damaligen Männer-Zweitligisten 1. FC Nürnberg zurück, wo er schon von 2000 bis 2005 arbeitete.

Neben seiner Arbeit als Torwarttrainer wird Michael Fuchs mit DFB-Torwartkoordinator Marc Ziegler sowie der für die Junioren-Teams zuständigen Ex-Nationaltürhüterin Silke Rottenberg zusammenarbeiten. Dabei soll die Talentförderung und Weiterentwicklung im Vordergrund stehen.

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.