England

Arsenal mit Remis – Leicester profitiert

am

München- Im Spitzenspiel der englischen Premier League am 29. Spieltag trennten sich die Tottenham Hotspur und der FC Arsenal mit 2:2. Spitzenreiter Leicester City nutzte mit einem Sieg in Watford die Gunst der Stunde und baute seinen Vorsprung in der Tabelle aus.

Tottenham drehte Rückstand

Zur Pause führte Arsenal mit den Weltmeistern Per Mertesacker un Mesut Özil in der Startelf mit 1:0. aaron Ramsey brachte die Gunners in der 39. Minute in Führung. Danach drehten die „Spurs“ durch Tore von Alderweireld (60.) und Kane (62.) in nur drei Minuten die Partie. Arsenal kam im Londoner-Duell durch Alexis Sanchez aber noch einmal zurück- 2:2 (76.)

Leicester City als Nutznießer

Spitzenreiter Leicester City nutzte mit einem Sieg in Watford die Gunst der Stunde und baute seinen Vorsprung in der Tabelle auf fünf Punkte aus. Es dauerte jedoch bis zur 56. Minute, ehe Riyad Mahrez den Bann brach. Nach einer Flanke vom Ex-Schalker Christian Fuchs landete der Ball nach einer Kopfballabwehr bei Mahrez, der vom linken Strafraumeck mit einem Schuss in den linken Winkel den 1:0-Siegtreffer erzielte.

Manchester City wieder in der Spur

Nach drei Niederlagen in Serie zeigte sich Manchester City wieder erholt. Gegen den Tabellen-Letzten Aston Villa gab es einen 4:0-Erfolg. Toure in der 48., Sergio Aguero mit einem Doppelpack (50., 60.) und Raheem Sterling (66.) sorgten für die Treffer. Aguero verpasste mit einem verschossenen Elfmeter in der 73. Minute sogar seinen dritten Treffer.

Chelsea mit Remis

Der FC Chelsea musste gegenStoke City dagegen einen Rückschlag hinnehmen bei der Aufholjagd auf die Europacup-Plätze und kam über ein 1:1 nicht hinaus. Das 1:0 von Bertrand Traore (39.) egalisierte Mame Diouf (85.).

Ergebnisse vor dem Abendspiel von Leicester:

Die Tabelle:

 

 

Über David Reininghaus