Bundesliga

Tuchel erklärt: Ohne Reus sind wir chancenlos

am

Es ist bisher nicht die Saison des Marco Reus. Aufgrund zahlreicher Verletzungen wurde der Nationalspieler immer wieder zurückgeworfen. Mittlerweile steht Borussia Dortmunds Offensiv-Star aber wieder auf dem Platz. Trainer Thomas Tuchel erklärt, wie wichtig das Beisein des gebürtigen Westfalens ist.

Erster Titel mit dem BVB?

Neben dem Superpokal in der Saison 2013/14 und 2014/15 ging Marco Reus mit Borussia Dortmund bisher vergeblich auf Titeljagd. Die Weichen stellen kann das Ensemble von Trainer Thomas Tuchel bereits am Mittwochabend (20.45 Uhr) im Halbfinale des DFB-Pokals gegen die Bayern. In den vergangenen Spielen präsentierte sich Reus bereits wieder in Topform und erzielte unter anderem drei Tore.

An Persönlichkeit gewonnen

Tuchel lässt indes keine Zweifel aufkommen, dass der Offensivspieler im Zuge seiner Verletzungs-Rückschläge von mentalen Problemen behaftet sei. „Ich habe das Gefühl, dass er durch seine Verletzungsphase wahnsinnig an Persönlichkeit gewonnen hat“, wird Tuchel in der Bild zitiert. „Selbst währenddessen hat er sehr selbstbewusst auf mich gewirkt und das komplett auf dem Level gehalten.“ Reus habe in der Kabine eine große Ausstrahlung und auf dem Platz „die nötige Ruhe“, so sein Trainer weiter: „Er ist sich seiner Qualität bewusst.“

„Ohne ihn sind wir chancenlos“

Nach einer Schambeinentzündung, die Reus fast die komplette Hinrunde außer Gefecht setzte, zog er sich Mitte März einen Muskelfaserriss zu, der ihn erneut ausbremste. „Kaum spielt er, wird über ihn geschrieben und er schießt entscheidende Tore. Damit ist auch klar, auf wie viel wir verzichten mussten“, so Tuchel weiter, der anfügte: „Er hat von innen heraus eine große Stärke entwickelt, er ist bereit für besondere Dinge. Ohne ihn sind wir chancenlos.“

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.