2. Bundesliga

Tuchel-Nachfolger? Wolf dementiert Gerüchte

am

München – Hannes Wolf hat den VfB Stuttgart nach Startschwierigkeiten inzwischen umgekrempelt und an die Tabellenspitze geführt. Die Schwaben gewinnen auch ihre engen Spiele und haben zusammen mit Hannover 96 den stärksten Kader der 2. Bundesliga. Bei Borussia Dortmund schauen sie genau hin, welchen Weg der ehemalige Jugendcoach geht. Kehrt er gar als Nachfolger von Thomas Tuchel zurück?

Wackelt Tuchels Stuhl beim BVB?

Bei Borussia Dortmund herrscht aktuell große Unruhe. Die 1:2-Niederlage in der Bundesliga beim SV Darmstadt 98 hat den Topklub erschüttert, jetzt folgte ein unglückliches 0:1 in der Champions League bei Benfica Lissabon. Die Frage, die sich stellt: Bleibt Thomas Tuchel über den Sommer hinaus noch Trainer beim Ruhrpottklub?

Wolf taucht in der Gerüchteküche auf

In der Gerüchteküche, wer nachfolgen könnte, tauchte zuletzt auch der Name Hannes Wolf auf. Der Coach des VfB Stuttgart wurde 2009 von Jürgen Klopp geholt und trainierte sowohl Jugendmannschaften, als auch ein Jahr lang die U23. Der 35-Jährige ist für diese Erfahrungen dankbar, wie er der Sport Bild sagt: „Das war eine großartige Erfahrung, ohne Jürgen und die vielen anderen Menschen beim BVB wäre meine Karriere nicht so verlaufen.“

VfB-Trainer dementiert….

Dass er jetzt tatsächlich auf der Liste auftauchen soll und Tuchel beerben könnte, wollte Wolf nicht kommentieren: „Das sind Gerüchte, die man nicht ernst nehmen muss. Aber bei meiner Herkunft liegt es anscheinend auf der Hand, dass es solche Gerüchte gibt.“ Allerdings gibt er zu: „Wir haben nach wie vor Kontakt zu Trainern, Spielern und zur sportlichen Leitung.“ Im Fokus steht allerdings die Arbeit bei den Schwaben und das klare Ziel: „Wir wollen Erster oder Zweiter werden und direkt aufsteigen!“

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.