Bundesliga

„Unglücksrabe“ Naldo: Tedesco schützt seinen Abwehrchef

am

Naldo erlebte mit dem FC Schalke 04 einen unglücklichen Abend bei RB Leipzig. Im Blickpunkt bei der 1:3-Niederlage: Abwehrchef Naldo.

Vier Treffer sind insgesamt gefallen – und Naldo war an jedem Tor beteiligt. Den Führungstreffer durch Naby Keita abgefälscht, den Ausgleich per Kopf selbst kassiert, den erneuten Rückstand durch Timo Werner mit einem Fehlpass eingeleitet und das letzte Tor von Bruma erneut abgelenkt. Der Brasilianer war diesmal nicht der gewohnte Ruhepol, sondern ungewöhnlicherweise eine Fehlerquelle.

Tedesco schützt seinen Abwehrchef

Trainer Domenico Tedesco stellte sich nach Spielschluss bei Sky gleich vor den 35-Jährigen: „Wir haben nach Naldos Fehler noch viele Möglichkeiten, das Tor zu verhindern. Außerdem hat uns Naldo schon so, so viele Male geholfen.“ Der Innenverteidiger selbst konnte nach Abpfiff bereits wieder lächeln und wollte sich nicht als alleiniger Sündenbock hinstellen: „Schuld hat immer die gesamte Mannschaft. Nach einem Ballverlust ist normalerweise immer jemand anderes zur Stelle, so ist das bei uns im Team.“

Naldo blickt nach vorne

Alles in allem haben die Schalker eine verdiente Niederlage einstecken müssen. Nach einer ordentlichen Anfangsphase waren die Leipziger das aktivere und gefährlichere Team. Die Einwechslungen von den Angreifern Timo Werner (Ein Tor und eine Vorlage) und Yussuf Poulsen waren spielentscheidend. „Wir sind nicht besonders enttäuscht, denn wir haben gegen eine starke Mannschaft verloren, die in der Champions League gespielt hat. Es hat heute einfach viel nicht gut geklappt. Das ist trotzdem nur ein Spiel. Die Stimmung bleibt genauso gut wie zuletzt. Wir müssen einfach weiter auf dem Boden bleiben“, hakte Naldo die Niederlage zügig ab.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist unter anderem für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das im März 2018 veröffentlicht wird.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.