1. FC Köln

Veh: Olkowski bleibt

am

Pawel Olkowski wird den 1. FC Köln nicht verlassen. Der Pole soll in der Rückserie beim Kampf um den Klassenerhalt mitwirken. Geschäftsführer Armin Veh wischte alle Gerüchte um einen Abgang weg. 

Köln hat die Offerte von Legia Warschau abgelehnt, obwohl der Pole unter Trainer Stefan Ruthenbeck keine Rolle mehr spielt und in im neuen Jahr nicht einmal für den Kader nominiert wurde. Veh bestätigt bei Bild: „Das Angebot gab es. Aber Pawel bleibt bei uns.“ Es habe ein Gespräch mit dem 27-Jährigen gegeben, der seine letzte Möglichkeit beim Effzeh suchen und bestenfalls nutzen möchte.

Olkowski fühlt sich trotz Tribünenplatz wohl in der Köln

Ausschlaggebend sei dabei immer, was der Spieler wolle. „Pawel ist ein fleißiger Junge und lässt sich nicht hängen“, lobte ihn der Geschäftsführer. Legia hatte am Mittwoch noch einmal angefragt, ein Angebot vorgelegt und eine Absage erhalten. Olkowski fühlt sich mit der Familie in der Domstadt wohl. Er ist allerdings von einem Stammplatz weit entfernt und kam erst in fünf Einsätzen über jeweils 90 Minuten zum Einsatz. Ob sich seine Einschätzung in den kommenden drei Wochen noch einmal verändert? So lange ist das Transferfenster in Polen noch geöffnet.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.