Bundesliga

Verlässt Hofmann den BVB?

am

München – Im letzten Spiel der Hinrunde stand Jonas Hofmann nach langer Zeit wieder in der Startelf von Borussia Dortmund. Zuletzt durfte der 23-Jährige in der Bundesliga am 6. Spieltag gegen die TSG Hoffenheim von Beginn an spielen. Zu wenig für den offensiven Außenspieler, der wohl über einen Wechsel nachdenkt.

Starke Konkurrenz

„Dass ich gerne mehr gespielt hätte, ist klar. Ich habe vor dem Köln-Spiel acht Minuten in zehn Ligaspielen gemacht. Das ist ein bisschen sehr mager“, drückt Hofmann im kicker seine Unzufriedenheit aus. Mit Henrikh Mhkitaryan, Marco Reus und Gonzalo Castro überzeugten regelmäßig andere Akteure auf der Hofmann-Position. Für den gebürtigen Heidelberger wird es in der Rückrunde schwer, mehr Spielpraxis zu sammeln.

Vier Bundesligisten interessiert

Noch vor Weihnachten sollen Gespräche über Hofmanns Zukunft stattfinden. Trainer Thomas Tuchel möchte gerne mit dem in der letzten Saison an Mainz ausgeliehenen Hofmann weiterarbeiten. Eine erneute Ausleihe ist für den Rechtsfuß kein mögliches Szenario. „Was noch passiert, wissen wir nicht“, so Hofmann, an dem Gladbach, Hoffenheim, Hamburg und Hannover Interesse zeigen sollen.

Über Maximilian Riepenhof

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.