Frauen

Vertrag verlängert: Wolfsburg baut bis 2019 auf Goeßling

am

Der dreimalige Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg baut auch in der nächsten Spielzeit auf Lena Goeßling (31).

Der dreimalige Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg baut auch in der nächsten Spielzeit auf Lena Goeßling (31). Der Double-Gewinner verlängerte den im Sommer auslaufenden Vertrag mit der Nationalspielerin vorzeitig bis zum 30. Juni 2019. „Lena hat sich nach ihrer Verletzung eindrucksvoll zurückgekämpft und zuletzt hervorragende Leistungen gezeigt. Als wichtige Führungsspielerin hat sie auch sonst eine hohe Bedeutung für unser Team“, sagte Ralf Kellermann, sportlicher Leiter beim VfL.

Die im defensiven Mittelfeld und in der Innenverteidigung einsetzbare Goeßling hatte zuletzt mit deutlicher Kritik an Steffi Jones für Aufsehen gesorgt, nachdem sie von der Bundestrainerin nicht für das Länderspiel am Freitag (17.55 Uhr/ARD) gegen Frankreich nominiert worden war. Laut Goeßling führte Jones in einem Telefonat „Mängel im Defensivverhalten“ als Begründung für die Entscheidung an.

Der VfL gab der 97-maligen Nationalspielerin nun erneut Rückendeckung. „Mit ihren Qualitäten im Spielaufbau und im Stellungsspiel, mit ihrer Präsenz auf dem Platz und überhaupt ihrer gesamten Erfahrung ist Lena unheimlich wertvoll für uns“, sagte Trainer Stephan Lerch.

Seit ihrem Wechsel im Sommer 2011 vom SC Bad Neuenahr in die Auto-Stadt gewann Goeßling mit dem VfL drei deutsche Meister-Titel, viermal den DFB-Pokal sowie zweimal die Champions League.

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.