Bundesliga

Verwirrung um Frontzeck

am

München – Michael Frontzeck soll als Trainer von Hannover 96 entlassen worden sein, das vermeldete am Sonntagabend die Neue Presse. Nachfolge-Kandidat soll Thomas Schaaf sein.

Die Tage zuvor gab es Treuebekenntnisse

So sicher die Meldung wirkt, desto erstaunlicher wäre die Entscheidung. Seit mehreren Wochen lassen sich 96-Boss Martin Kind und Geschäftsführer Martin Bader sinngemäß mit den Worten zitieren, dass Hannover sich in der Winterpause dringend verstärken müsse, der Trainer aber das Vertrauen der Klub-Führung besitze. Selbst in den Montagsausgaben von kicker und Bild-Zeitung ist dieser Stand nachzulesen.

Frontzeck diskutierte mit Bader

Klar ist: Nachdem am Sonntag sich Geschäftsführer Martin Bader und Frontzeck über die aktuelle Lage ausgetauscht haben, bereden sich heute Bader und Kind. Fest steht offenbar: Null-Tore-Stürmer Mevlüt Erdinc wird Hannover verlassen. Als möglicher Ersatz wird Michalis Manias von PAS Ioannina aus Griechenland gehandelt. Auch Dortmunds Jonas Hofmann könnte eine Alternative sein.

Yamaguchi im Anflug

Weitere personelle Verstärkung: Mittelfeld-Akteur Hotaru Yamaguchi von Cerezo Osaka gilt als sicherer Zugang. Es geht noch um die Ablösesumme, die offenbar bei 1,5 Millionen Euro liegen soll. Auch der Norweger Iver Fossum aus Strömsgodset, im offensiven Mittelfeld beheimatet, gilt als heißer Kandidat.

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.