Bundesliga

Vier Interessenten für Hajrovic

am

Für Izet Hajrovic rief der Trainerwechsel bei Werder Bremen so ein kleines bisschen Hoffnung hervor. Hoffnung darauf, unter Florian Kohfeldt bei den Grün-Weißen endlich  durchzustarten. Doch es kam alles ganz anders: Unter dem Interims-Cheftrainer spielt der Schweizer überhaupt keine Rolle – ein Wechsel zeichnet sich ab.

Während Alexander Nouri zumindest als Einwechselspieler auf Izet Hajrovic zurückgriff, setzt Florian Kohfeldt offenbar keinen Pfifferling auf den 26 Jahre alten Schweizer mit bosnischen Wurzeln. In beiden Spielen unter dem neuen Interimstrainer stand Hajrovic nicht mal im Kader von Werder Bremen. Ein Abschied im Januar könnte die Lösung für den 24-fachen Nationalspieler sein.

Vier Klubs interessiert

Und über Interessenten kann sich der rechte Mittelfeldspieler scheinbar nicht beklagen. Die spanische Zeitung Estadio Deportivo berichtet davon, dass Deportivo La Coruna die Situation Hajrovics ganz genau verfolgt. Darüber hinaus sollen mit Trabzonspor, Dinamo Moskau und der FC Genua weitere Bewerber im Rennen sein. Da sein Vertrag an der Weser im Sommer ausläuft, scheint auch ein Wechsel schon im Winter möglich.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.