Bayer 04 Leverkusen

Volland: Erfolgreich trotz Bänderriss

am

Kevin Volland präsentiert sich bei Bayer 04 Leverkusen endlich in der gewünschten Topform. Der vor einem Jahr für 20 Millionen Euro gekommene Stürmer erzielte gegen den FC Augsburg bereits Saisontreffer Nummer sechs – und das, obwohl er seit Wochen schon mit einem Handicap unterwegs ist.

Während sich andere Akteure ärgern, wenn kein Anruf von Nationaltrainer Joachim Löw eingeht, sah Volland den positiven Asprekt. „Ich habe drei Partien mit Bänderriss gespielt und habe jetzt zwei Wochen Zeit, um mich auszukurieren“, verriet er im kicker. Davon war dem Angreifer in den vergangenen Partien wenig anzumerken. Der 26-Jährige ist im Gleichschritt mit der Mannschaft immer stärker geworden und hat sich zu einer unverzichtbaren Größe für Trainer Heiko Herrlich entwickelt.

Volland will weiter Gas geben

Volland erzielte gegen Augsburg die Führung und bewies dabei echten Torinstinkt: „Ich bin halt durchgelaufen. In zehn Fällen passiert da nichts und einmal rutscht einer aus auf so einem schwierigen Boden. Trotzdem war es noch schwer und nicht selbstverständlich, dass ich das Tor mache.“ In der Tat hatte er das nötige Quäntchen Glück, als Gegenspieler Kevin Danso unglücklich wegschlitterte. Die Hoffnung auf eine mögliche Nominierung für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist allerdings gering. „Für mich persönlich läuft es ganz ordentlich, aber…“ – manch anderer – um den Satz auszuführen – konnte den Confed-Cup oder in dieser Saison die internationale Bühne für sich nutzen. Volland formulierte daher trocken sein Ziel: „Ich will hier Gas geben!“

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.