International

Von Di Biagio nominiert: Buffon kehrt in Italiens Nationalmannschaft zurück

am

Vier Monate nach seinem Rücktritt gibt Gianluigi Buffon sein Comeback in der italienischen Nationalmannschaft.

Der 40-Jährige wurde von Interimstrainer Luigi Di Biagio ins Aufgebot für die Länderspiele am 23. März gegen Argentinien und am 27. März gegen England berufen.

Buffon hatte nach dem Aus in der WM-Qualifikation im vergangenen November seinen Abschied von der Squadra Azzurra verkündet. Doch nach einem Appell von Di Biagio hatte sich die Torhüter-Ikone im Februar für eine Rückkehr bereit erklärt.

„Aus Verantwortungsbewusstsein und Liebe zur Nationalelf leiste ich gern wieder meinen Beitrag in dieser Übergangsphase“, hatte Buffon gesagt: „Wenn die Nationalelf mich braucht, muss man bereit sein. Das ist eine Form von Treue und Verantwortungsbewusstsein gegenüber Italien.“

Über seine Zukunft will er erst im Sommer entscheiden. „Jetzt will ich mich lediglich auf diese Saison konzentrieren. Ich werde im richtigen Moment in Übereinstimmung mit Juventus meine Entscheidung treffen“, betonte Buffon, Teamkollege der Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes bei Juve.

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.