England

Wenger: Kein anderer englischer Klub nach Arsenal mehr

am

Am Saisonende ist nach über 20 Jahren Schluss für Arsene Wenger bei Arsenal. Der Franzose kann es sich nicht vorstellen, zukünftig für einen anderen englischen Verein zu arbeiten.

Nach 22 Jahren werden sich die Wege von Arsenal und Trainer Arsene Wenger trennen. Der Franzose denkt jedoch keinesfalls daran, seine Karriere nach dem Aus bei den „Gunners“ an den Nagel zu hängen. „Ja! Mehr als ich dachte. Im Moment fokussiere ich mich darauf, meinen Job gut zu machen. Ich werde sicher weiter aktiv sein. Mein Hirn verlangt Arbeit und ist aktiv. Ich habe große Erfahrung im Management. Ich werde arbeiten“, beantwortete Wenger die Frage von sky Sports, ob es bereits Anfragen von Vereinen für ihn gegeben hätte.

Wenger schließt andere englische Vereine aus

Auf eine Aufgabe oder einen Verein habe sich der 68-Jährige zwar noch nicht festgelegt, jedoch traf er eine klare Aussage dazu, ob er noch einmal einen anderen Premier-League-Klub außer Arsenal trainieren würde. „Ich möchte im Moment nicht weiter ins Detail gehen. Es fällt mir schwer, darüber nachzudenken, ein anderes englisches Team zu leiten. Es ist schwer für mich. Ich kann mir das zurzeit nicht vorstellen“, stellte Wenger klar.

Über Marc Schwitzky

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.