International

Wird Löw der nächste Real-Trainer?

am

Bundestrainer Joachim Löw besitzt bei der Nationalmannschaft noch Vertrag bis 2020 – dennoch wird über dessen Zukunft wild spekuliert. Er wurde vor einigen Wochen bereits mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht, jetzt nennen spanische Medien seinen Namen bei Real Madrid.

Wie das spanische Portal Don Balon berichtet, will Präsident Florentino Perez einen „Plan B“ in der Hand haben, falls Trainer Zinedine Zidane die Saison titellos beendet. Der Franzose hat aktuell noch das Vertrauen der Vereinsführung, doch zehn Zähler Rückstand auf den FC Barcelona sorgen für Unruhe. Der Coach sagte zwar: „Ich sehe die Liga noch nicht verloren, Barca wird Punkte lassen.“ Allerdings zeigen sich die Katalanen bei einem Torverhältnis von 33:4 unheimlich gefestigt.

Primera Division sagt Löw zu

Lautet der „Plan B“ als Löw? Der sagte zuletzt noch angesprochen auf die Bayern-Gerüchte im ZDF: „Die WM steht bevor und ich habe einen Vertrag beim DFB bis 2020. Im Moment mache ich mir über gar nichts anderes Gedanken als über unsere WM.“ Würde der Schwabe ein Angebot der Königlichen aus Madrid tatsächlich ablehnen? Vor etwas mehr als zwei Jahren zeigte er durchaus seine Vorliebe für die Primera Division: „Es macht für mich keinen Sinn, sportlich so weit vorauszudenken. Aber ich kann mir schon vorstellen, irgendwann nochmal eine Vereinsmannschaft zu trainieren. Der spanische Fußball wahnsinnig interessant, weil der so ein bisschen meiner Philosophie entspricht.“

Gerüchte durch ein Interview befeuert

Löw befeuerte in einem Interview mit der Sportschau die Gerüchte um seine Zukunft. „Ich kann mir durchaus vorstellen, wieder Vereinstrainer zu werden. Mir macht der Job viel Spaß und ich habe nicht vor, so schnell in Rente zu gehen“, sagte er und ließ auf den zweiten Blick etwas tiefer blicken: „Irgendwann mal wird es mich schon noch reizen, bei einem Verein zu arbeiten. Das Ausland ist schon reizvoll.“ Ob die Option nach im Sommer insgesamt 14 Jahren Tätigkeit beim DFB tatsächlich Real Madrid heißt?

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.