Bundesliga

Wolfsburg holt Malli aus Mainz

am

Bundesligist VfL Wolfsburg hat rund zwei Wochen vor dem Ende der Winterpause einen Transfercoup gelandet.

Die Wölfe verpflichten Mittelfeldspieler Yunus Malli (24) vom FSV Mainz 05 und stärken nach dem Abgang von Nationalspieler Julian Draxler zu Paris St. Germain damit ihre Offensive. Der türkische Nationalspieler Malli erhält einen Vertrag bis 2021 und wird das Trikot mit der Nummer 10 tragen.

Über die Ablösemodalitäten machten beide Klubs keine Angaben, laut dem Fachmagazin kicker zahlt Wolfsburg 12,5 Millionen Euro an Mainz. „Mit Yunus Malli haben wir im Offensivbereich nochmal an Flexibilität und Stärke hinzugewonnen und natürlich auch den Konkurrenzkampf im Mittelfeld erhöht“, sagte VfL-Trainer Valérien Ismael: „Er ist torgefährlich, zeichnet sich aber auch durch Assists aus. Zudem ist er stark bei Standards.“

Malli ist nach Riechedly Bazoer (zuvor Ajax Amsterdam) und Victor Osimhen (Ultimate Strikers Academy) Wolfsburgs dritter Winterneuzugang. Er absolvierte am Donnerstag im Trainingslager im spanischen La Manga die sportmedizinische Untersuchung und wird am Freitag offiziell vorgestellt.

In dieser Saison kam Malli für Mainz 16 Mal in der Bundesliga zum Einsatz, dabei erzielte er sechs Tore und bereitete sieben weitere vor. Der gebürtige Kasseler debütierte im Alter von 19 Jahren für die Mainzer Profis und kam seither auf 129 Liga-Spiele und 29 Tore.

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.