Bundesliga

Wolfsburg: Ismael bangt um Dejagah

am

Trainer Valerien Ismael vom Bundesligisten VfL Wolfsburg bangt vor der Partie beim 1. FC Köln noch um den Einsatz von Neuzugang Ashkan Dejagah.

Trainer Valerien Ismael (41) vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg bangt vor der Partie beim 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) noch um den Einsatz von Neuzugang Ashkan Dejagah (30). „Wir warten noch auf die Freigabe von Ashkan Dejagah und sind im engen Austausch mit der DFL“, sagte Sportchef Olaf Rebbe.

Dejagah war am Montag vom katarischen Erstligisten Al-Arabi Sports Club zu den Niedersachsen gewechselt, schon von 2007 bis 2012 war der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler für die Grün-Weißen aufgelaufen und hatte 2009 den Gewinn der deutschen Meisterschaft gefeiert. Der Vertrag des iranischen Offensivspielers gilt zunächst bis zum Saisonende mit Option zur Verlängerung um ein weiteres Jahr.

Über fussball.news