Bundesliga

Zieler: „Schaaf strahlt unglaubliche Ruhe aus.“

am

München – Hannover 96 befindet sich zum Rückrunden-Auftakt mitten im Abstiegskampf. Torhüter Ron-Robert Zieler glaubt, dass mit dem neuen Trainer Thomas Schaaf die Wende gelingen kann.

Zieler: Schaaf hat klare Vorstellungen

Platz 17, 14 Punkte. Das sind nicht die Ziele von Hannover 96. Im Winter dann der Trainerwechsel. Auf Michael Frontzeck folgte Thomas Schaaf. Ron-Robert Zieler hat einen positiven Eindruck vom neuen Trainer: „Zu Thomas Schaaf kann ich sagen, dass er unglaublich viel Erfahrung mitbringt und eine unheimliche Ruhe ausstrahlt. Er ist nicht umsonst einer der erfolgreichsten deutschen Trainer. Man merkt in jeder Einheit, dass er unheimliches Fachwissen hat und klare Vorstellungen davon, wie wir Fußball spielen sollen“, so Zieler in einem Interview mit transfermarkt.de.

Der Torwart von 96 hofft, dass die Art von Schaaf sich auch auf die Mannschaft übertragen wird: „Natürlich ist es dann gut, wenn da ein Trainer ist, der mit seiner ruhigen, positiven Ausstrahlung der Mannschaft vermittelt, dass man sich das Selbstvertrauen nach und nach zurückholen kann. Diese Einstellung überträgt sich auf die Mannschaft und macht hoffentlich die Köpfe frei. Aber das braucht natürlich alles seine Zeit.“

„Ich finde, da muss man seine eigenen persönlichen Dinge hinten anstellen.“

Wie es funktionieren kann, weiß der Weltmeister nur zu gut. Eine Strategie gibt es nicht, aber ein Ziel formuliert er trotzdem: „Der Plan aber ist klar: Wir müssen uns in jeder Trainingseinheit, in jedem Spiel das Selbstvertrauen zurückholen und am Ende überm Strich stehen – sprich: die Klasse halten.“

Zieler selbst hat noch bis 2017 Vertrag in Hannover. Zudem eine Ausstiegsklausel von acht Millionen Euro. Trotzdem macht er sich über seine Zukunft keine Gedanken: „Ich muss sagen, dass das aktuell nicht zur Debatte steht. Es ist ja nicht so, dass der Vertrag in ein paar Monaten ausläuft. Aktuell stecke ich meine ganze Energie darein, dem Verein zu helfen, die Klasse zu halten. Ich finde, da muss man seine eigenen persönlichen Dinge hinten anstellen.“

Am Samstag geht es für Hannover 96 im Kellerduell gegen Darmstadt 98. Anstoß ist um 15:30 Uhr.

Über Philip Wegmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.