„Ich will hier angreifen“: Badstuber und Burgstaller auf Schalke vorgestellt

Holger Badstuber verspricht sich von seinem Transfer zu Schalke mehr Spielpraxis und freut sich nach 15 Jahren bei den Bayern auf eine neue Aufgabe.

Holger Badstuber bei seiner Präsentation auf Schalke (Photo by FIRO/FIRO/SID/firo Sportphoto/Ralf Ibing)
Holger Badstuber bei seiner Präsentation auf Schalke (Photo by FIRO/FIRO/SID/firo Sportphoto/Ralf Ibing)

„Ich will hier angreifen und mit den neuen Teamkollegen Erfolg haben“, sagte Badstuber bei seiner Vorstellung am Freitagmittag: „Ich habe mich mit voller Überzeugung für Schalke entschieden.“ Der Europa-League-Teilnehmer leiht den 27 Jahre alten Innenverteidiger bis zum Saisonende von den Münchnern aus.

Nach nur 127 Minuten Einsatzzeit im ersten Teil der Saison war es für Badstuber „an der Zeit, einen Cut zu machen“. Er sagte: „Ich habe auf mein Gefühl gehört, dass ich etwas Neues erleben will, aber bei einem Klub, der zu mir passt und meinen Wertvorstellungen entspricht.“

Auch der österreichische Torjäger Guido Burgstaller wurde am Freitag der Presse präsentiert. Burgstaller kommt vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg und unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2020. „Ich finde den Klub einfach toll. Ich habe viel von der Stimmung in der Arena mitbekommen. Ich freue mich riesig“, sagte er: „Ich habe bewiesen, dass ich weiß, wo das Tor steht.“

In 16 Zweitliga-Spielen erzielte der 27-Jährige in dieser Saison 14 Tore für die Nürnberger.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit