International

Barca marschiert weiter

am

München – Der FC Barcelona steuert in der Primera Division weiter Richtung Titelverteidigung. Die Katalanen gewannen ihr Auswärtsspiel bei Rayo Vallecano mit 5:1. Die Gastgeber beendeten das Spiel zu neunt.

Torwartfehler führt zur Barca-Führung

Die Hausherren begannen mutig und konnten das Spiel in den ersten 20 Minuten offen gestalten. Doch dann brachten sie sich selbst ins Hintertreffen. Eine harmlose Flanke ließ Keeper Juan Carlos fallen. Rakitic bedankte sich und schob die Kugel ins leere Tor (22.). Und Barca legte sofort nach: Keine 60 Sekunden später schickte Messi auf die Reise. Der Brasilianer legte überragend mit der Hacke zurück auf Messi, der sich aus acht Metern zum 2:0 traf. Und es wurde nicht besser für die Heimelf. Llorente rauschte in der 42. Minute im Mittelfeld in Rakitic rein und sah dafür Rot.

Ab der 67. Minute Rayo nur noch zu neunt

Nach der Pause machte Barca den Deckel drauf. Bei einem Konter über Roberto schoss Suarez die Kugel aus acht Metern freistehend nur an den Pfosten. Der Ball landete aber direkt bei Messi, der nur noch einschieben musste (53.). Rayo belohnte sich kurz darauf für seine engagierte Vorstellung, vor allem vor der Pause. Embarba flankte von rechts auf den Kopf von Bébé. Dieser legte quer auf Manucho, der zum 1:3 einköpfte (57.). Ab der 67. Minute standen die Gastgeber aber nur noch zu neunt auf dem Feld. Neymar schlenzte einen Freistoß aus 18 Metern an die Latte. Den Abpralle wollte Piqué aus sechs Metern einschieben, wurde jedoch von Iturra umgehauen. Elfmeter und rot.

Suarez verschießt Elfmeter

Suarez wollte sich auch in die Torschützenliste eintragen. Seinen unplatzierten Schuss hielt aber Juan Carlos. Besser machte es Messi (72.), als er nach einer schnellen Drehung aufs Tor zulief und sicher versenkte.Den Schlusspunkt setzte Turan. Iniesta legte den Ball nach links auf Mathieu. Dieser flankte aufArda Turan, der aus sechs Metern zum 1:5 einköpfte. Barca ist damit wettbewerbsübergreifend seit 35 Spielen ungeschlagen – und überflügelte damit Reals Bestmarke von 34 Partien in den Jahren 1988/89. Länger war nie ein spanisches Team unbesiegt geblieben. Der FC Barcelona hat damit weiter acht Punkte Vorsprung auf Atletico Madrid.

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.