Transfermarkt

Bellarabi im Fokus von Inter?

am

München – Karim Bellarabi hat sich in den in den vergangenen eineinhalb Jahren zu einem unersetzlichen Stammspieler bei Bayer 04 Leverkusen entwickelt. Nicht verwunderlich also, dass Inter Mailand die Fühler nach dem deutschen Nationalspieler ausgestreckt hat.

Verlässt Bellarabi Bayer?

Karim Bellarabi fühlt sich bei Bayer 04 Leverkusen sehr wohl und hat ein gutes Verhältnis zu Coach Roger Schmidt. Die Werkself steht mit 35 Zählern auf dem sechsten Platz und hat den direkten Champions-League-Qualifikationsplatz drei, den die Hertha mit 39 Punkten belegt, noch im Blickfeld – ein komplettes Scheitern ist allerdings ebenfalls möglich. Schwer vorstellbar, dass Bellarabi, der sich aktuell für die EM in Frankreich positionieren möchte, dann noch in Leverkusen bleibt.

15-Mio-Euro-Ausstiegsklausel?

Italienischen Medienberichten zufolge streckt Inter Mailand bereits die Fühler nach dem Offensivakteur aus. Der Rechtsaußen besitzt zwar noch Vertrag bis 2020, allerdings wird über eine Ausstiegsklausel über verhältnismäßig günstige 15 Millionen Euro spekuliert. Der italienische Topklub soll bereits entschieden haben, die Kaufoption über 14,5 Millionen Euro bei Stevan Jovetic nicht zu ziehen und stattdessen Bellarabi zu verpflichten.

Bellarabi mit durchschnittlicher Bilanz in der Bundesliga

Dem 25-Jährige fehlte auf nationaler Bühne in dieser Saison etwas die Effektivität. Er traf erst zweimal und bereitete drei Treffer vor. Besser lief es hingegen in der Europa League. Drei der insgesamt vier Treffer gegen Sporting Lissabon (1:0/3:1) gingen auf sein Konto.

[dppv_emotions]

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.