Bender-Zwillinge in Olympia-Auswahl?

München- Laut einem Bericht des kicker könnten Lars (Bayer Leverkusen) und Sven (Borussia Dortmund) Bender gemeinsam für die DFB-Auswahl bei den Olympischen Spielen in Rio auflaufen. Laut Informationen des Fachmagazins befinden sich beide Spieler auf der Liste mit den potenziellen Brasilien-Fahrern im August. 

NUREMBERG, GERMANY - NOVEMBER 14:  Lars Bender of Germany runs with the ball during the EURO 2016 Group D Qualifier match between Germany and Gibraltar at Grundig Stadion on November 14, 2014 in Nuremberg, Germany.  (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)
Könnte mit seinem Bruder Sven in Rio für die DFB-Auswahl kicken: Leverkusens Lars Bender. (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

18 Spieler sowie vier Nachrücker-Kandidaten muss der DFB spätestens am 14. Juli bekanntgeben. Die EM-Teilnahme vieler Youngster wie Kimmich, Weigl oder Sane hat den Kreis geeigneter Spieler für das olympische Fußballturnier schrumpfen lassen. Immerhin dürfen auch drei Spieler mitfahren, die für die U21 eigentlich zu alt sind. Hier hat der DFB offensichtlich die Benders im Visier. Lars gehörte bereits zum EM-Kader 2012  und zur Weltmeister-Mannschaft 2014, wurde zuletzt aber durch Verletzungen zurückgeworfen.

Beide kennen Hrubesch

Sven und Lars Bender kennen Auswahl-Trainer Horst Hrubesch bestens. Unter ihm spielten sie bereits in der U19 und U20-Nationalmannschaft.  Bayer Leverkusen signalisierte bereits seine Bereitschaft, Lars Bender die Freigabe zu erteilen. „Das ist eine besondere Konstellation. Sie könnten noch mal zusammenspielen“, erklärte Leverkusens Manager Jonas Boldt. „Wenn es der Wunsch von Lars ist, werden wir sicherlich darüber sprechen.“

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit