Blitztransfer – Wechselt Podolski nach Japan?

München – Lukas Podolski wurde zuletzt von Klubs aus China umworben. Nun scheint es aber auch ein attraktives Angebot aus Japan zu geben.

Lukas Podolski wurde 2014 Weltmeister. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Kobe will „Poldi“

Wie die Bild berichtet, will Japan-Klub Vissel Kobe Podolski sofort von Galatasaray Istanbul kaufen. Offenbar soll dre Flügelstürmer einen Zweieinhalb-Jahres-Vertrag angeboten bekommen – und das Jahresgehalt soll dem Bericht nach acht Millionen Euro plus Bonuszahlungen betragen. Als Ablösesumme an Galatasaray Istanbul sind rund fünf Millionen Euro Ablöse im Gespräch.

Finanzstarker Klub

Finanziell ist Kobe gut betucht. Präsident des Klubs ist Hiroshi Mikitani. Der Milliardär leitet den Internet-Konzern  Rakuten, der wiederum ab 2017 Trikotsponsor des FC Barcelona wird. Die Japaner sollen bereits bei Podolski-Berater Nassim Touihri angefragt haben, ob ein Wechsel infrage kommen. Podolski hatte unlängst gesagt, dass er sich Angebote generell anhöre.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit