Bochum, Heidenheim und Braunschweig siegen

München – Zum Auftakt der Rückrunde in der 2. Liga haben der VfL Bochum, der 1. FC Heidenheim und Eintracht Braunschweig Siege eingefahren.

Braunschweig's head coach Torsten Lieberknecht gestures during the German first division Bundesliga football match Eintracht Braunschweig vs FC Bayern Munich in Braunschweig, central Germany, on April 19, 2014. AFP PHOTO / NIGEL TREBLIN DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER MATCH. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT THE DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050. (Photo credit should read NIGEL TREBLIN/AFP/Getty Images)
Torsten Lieberknecht siegte mit der Eintracht in Sandhausen mit 2:0. Foto: NIGEL TREBLIN / AFP / Getty Images

1860 kassiert Heimniederlage

Bochum besiegte den SC Paderborn mit 4:0. Heidenheim gewann mit 3:1 bei 1860 München und Braunschweig errang beim SV Sandhausen einen 2:0-Sieg. Braunschweig und Bochum rücken mit ihren Siegen in der Tabelle vorerst auf einen bzw. auf zwei Punkte auf Rang drei und den FC St. Pauli heran.

Bochums Mlapa erzielt Doppelpack

Spieler des Abends war Peniel Mlapa. Der Bochumer Stürmer traf doppelt (8.,10.,), Tim Hoogland erhöhte vor der Pause noch auf 3:0. Auch in der zweiten Halbzeit blieb Bochum gegen Paderborn mit Trainer Stefan Effenberg das dominierende Team, Simon Terodde scheiterte mit seinem Strafstoß (86.) noch an Lukas Kruse. Zuvor hatte Süleyman Koc für sein Foul an Eisfeld die Rote Karte erhalten. Felix Bastians stellte in der Schlussminute den 4:0-Endstand her. Paderborn ist nun sieben Pflichtspiele in Folge ohne Sieg.

Leipertz-Tor bringt Entscheidung

Paderborn rangiert auf Platz 16, zwei Punkte dahinter liegt 1860 München. Die Löwen mussten eine 1:3-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim hinnehemen. Ben Halloran brachte die Gäste in Führung, Rubin Okotie konnte kurz vor der Pause zum 1:1 ausgleichen. Doch Robert Leipertz sorgte mit einer Solo-Aktion für die erneute Führung der Heidenheimer in Minute 54. Smail Morabit legte zehn Minuten später nach und traf zum 3:1-Endstand.

Braunschweig überholt Sandhausen

Die Löwen aus Braunschweig wiederum konnten einen Sieg feiern. Beim 2:0 gegen den SV Sandhausen trafen Emil Berggreen (47.) und Samil Khelifi für die Eintracht. Die Niedersachsen überholten mit dem Sieg Sandhausen in der Tabelle und belegen mit 28 Punkten Rang 4.

 

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit