Pyrotechnik und fliegende Getränkebecher: Bochum muss 14.000 Euro Strafe zahlen

Der VfL Bochum wird aufgrund des Fehlverhaltens seiner Fans zur Kasse gebeten.

Der VfL Bochum muss 14.000 Euro Strafe zahlen (Photo by SID/SID/SID/)
Der VfL Bochum muss 14.000 Euro Strafe zahlen (Photo by SID/SID/SID/)

Der VfL Bochum wird aufgrund des Fehlverhaltens seiner Fans zur Kasse gebeten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte den Zweitligisten am Donnerstag mit 14.000 Euro Strafe. VfL-Fans hatten in der Partie gegen den SV Sandhausen (2:2) mehrere Getränkebecher in Richtung des Schiedsrichterassistenten geworfen und beim Spiel bei Arminia Bielefeld (0:1) Pyrotechnik entzündet und zum Teil in den Innenraum geworfen. Das Urteil ist rechtskräftig.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio