Borowka kritisiert Eichin

München – Uli Borowka weiß genau, woran es seinem Ex-Verein Werder Bremen mangelt. In einem Interview mit der Sport-Bild spricht er Klartext.

Foto: Billy Stickland / Allsport / Getty Images
Uli Borowka (r.) spielte auch in der Nationalmannschaft. Foto: Billy Stickland / Allsport / Getty Images

Borowka vermisst „Drecksack“

Er war laut eigener Aussage einer der größten „Drecksäcke“ der Bundesliga-Geschichte. Der inzwischen 53-jährige Uli Borowka, der fast zehn Jahren für Werder kickte, war gefürchtet bei den Gegenspielern. Solche Spielertypen fehlen dem ehemaligen Verteidiger im Kader des SVW. „Für mich steht fest: Wer die Suche nach einem Drecksack hinten anstellt, krebst am Ende den Erwartungen hinterher“, sagte er. Der Schuldige an der Werder-Misere steht für Borowka, der es auf fast 400 Bundesliga-Spiele gebracht hat, somit fest. „Der Fehler liegt für mich bei Manager Eichin, der so einen Spielertyp nicht geholt hat“, urteilte er.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit