Breitenreiter will Matip halten

München- Einem Bericht des kicker zufolge erteilt Schalke-Trainer Andre Breitenreiter Innenverteidiger Joel Matip ein Wechsel-Verbot im Winter. Dies soll auch für Sead Kolasinac gelten, an dem der AS Rom interessiert sein soll. Stattdessen fordert der Trainer Verstärkungen.

Schalke's Cameroonian defender Joel Matip (L) and Leverkusen's forward Karim Bellarabi vie for the ball during the German first division Bundesliga football match FC Schalke 04 vs Bayer Leverkusen in Gelsenkirchen, western Germany, on March 21, 2015. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER MATCH. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050.AT + 49 69 650050. (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Joel Matip (l.) soll Schalke nicht verlassen.  Foto: PATRIK STOLLARZ / AFP / Getty Images

Vertrag läuft 2016 aus

Im Sommer 2016 läuft der Vertrag von Joel Matip bei Schalke 04 aus. Die Vertragsverhandlungen mit den „Knappen“ gestalten sich zäh. Die anstehende Transferperiode ist die letzte Chance auf eine Ablöse für den 24-Jährigen. Im kicker erteilte Andre Breitenreiter für ihn jetzt ein Wechsel-Verbot. „Einen Abschied im Winter schließe ich da aus“, stellte Breitenreiter klar. Auch einen Wechsel von Linksverteidiger Sead Kolasinac schloss er aus. Kolasinac werden wir  „entgegen allen Spekulationen nicht abgeben“, so der S04-Coach.

Breitenreiter fordert Verstärkungen

Darüber hinaus forderte er gegenüber dem Fachmagazin Verstärkungen seines Kaders. Der Druck auf die Spieler soll erhöht werden. „Ich erhoffe mir für die Rückrunde einen erhöhten Konkurrenzkampf“, so Breitenreiter und fügt an: „Den brauchen wir, um die maximale Leistung aus den Spielern herauszuholen.“ In der Verteidigung sieht er keine Notwendigkeit für Nachbesserungen. Für Mittelfeld und Angriff schon.

Interesse an Inler und Augusto

Nach kicker-Informationen sollen der Ex-Leverkusener Renato Augusto (aktuell Corinthians Sao Paolo) und Gökhan Inler, der bei Leicester City wenig Einsatzzeit erhält, heiße Kandidaten sein. An Inler war Schalke bereits im Sommer interessiert. Seit dem Wechsel von Julian Draxler nach Wolfsburg hatte Breitenreiter mehrfach öffentlich Verstärkungen gefordert. Er verwies noch einmal darauf, dass man „durch den Verkauf von Draxler viel Geld eingenommen“ habe und die Mannschaft somit „auch Qualität verloren, die wir nicht ersetzt haben“, meinte Breitenreiter.

 

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit