Österreich: Siege für Büskens und Foda

München – Mit einer faustdicken Überraschung begann am Samstag die österreichische Bundesliga. Meister Salzburg patzte in Graz. Besser lief es für Mike Büskens.

Mike Büskens Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images
Mike Büskens feierte einen perfekten Einstand. Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images

Ried deklassiert

Der neue Trainer von Rapid Wien feierte einen glänzenden Einstand. Im frisch eröffneten Allianz-Stadion gelang den Hütteldorfern ein furioses 5:0 (3:0) über den SV Ried. Christoph Schösswendtner, Louis Schaub und Thomas Murg schossen eine komfortable Pausenführung heraus. Nach dem Wechsel waren noch Murg und Joelinton erfolgreich.

Salzburg mit desaströser erster Halbzeit

Den Start verschlafen hat dagegen Serienmeister Red Bull Salzburg. Die Mozartstädter verloren bei Sturm Graz überraschend mit 1:3 (0:3). Die Elf des deutschen Trainers Franco Foda spielte eine starke erste Halbzeit. Uros Matic (6.), Marc Andre Schmerböck (18.) und Deni Alar (36.) trafen für die Grazer ins Tor. Den Gästen gelang nach dem Wechsel nur der Ehrentreffer durch Fredrik Gulbrandsen (82.).

Oberlin sichert Altach-Sieg

In der dritten Partie des Tages war Dimitri Oberlin der umjubelte Held beim 1:0 (0:0)-Heimerfolg des SCR Altach über den Wolfsberger AC. Oberlin gelang in der 81. Minute das entscheidende Tor. Heute treffen noch Aufsteiger SKN St. Pölten und Austria Wien (16 Uhr), sowie der SV Mattersburg und Admira-Wacker Mödling (19 Uhr) aufeinander.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit