BVB: Sorge um Dembele und Sokratis

München – Borussia Dortmund kommt in Sachen verletzte Spieler kaum zur Ruhe. Zu den „Sorgenkindern“ zählt nun auch Offensiv-Akteur Ousmane Dembele.

Ousmane Dembele bangt um seinen Einsatz gegen Werder Bremen. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Der Franzose klagt über eine Sehnenreizung am Hüftbeuger, weshalb er schon im Trainingslager in Marbella nicht komplett mitziehen konnte. Nun fehlte der 19-Jährige auch im Team-Training in Dortmund, an einen Einsatz gegen Werder Bremen nach nur leichten Laufeinheiten ist am Wochenende wohl kaum zu denken.

Auch Sokratis-Einsatz ist fraglich

Auch Abwehrchef Sokratis kämpft um seinen Einsatz. Der Grieche hatte sich im Testspiel gegen Lüttich (3:0) einen Schlag aufs Sprunggelenk zugezogen. Am Montag startete er mit intensive Laufeinheiten. Immerhin: Marco Reus und Mario Götze sind wieder im Mannschaftstraining, ebenso Mittelfeldakteur Sebastian Rode.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit