Chapecoense: Emotionaler Neustart gegen Palmeiras

Der brasilianische AF Chapecoense hat mit einem Freundschaftsspiel gegen Palmeiras einen ersten großen Schritt zurück in die Normalität getan.

Chapecoense startet mit Freundschaftsspiel (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)
Chapecoense startet mit Freundschaftsspiel (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

54 Tage nach der der verheerenden Flugzeug-Katastrophe, die das Leben von 19 Spielern und 24 Betreuern des Klubs gefordert hatte, rollte in der heimischen Arena Condá wieder der Ball.

Vor rund 20.000 Zuschauern wurde zunächst die Copa-Sudamericana-Trophäe übergeben, die dem Team posthum verliehen worden war. Die Witwen der verstorbenden Profis erhielten auf dem Rasen Medaillen. „Ich bin mir sicher, dass die, die uns verlassen haben, sehr glücklich wären, könnten sie uns jetzt sehen“, sagte Abwehrspieler Alan Ruschel, einer von drei überlebenden Spielern des Flugzeug-Absturzes mit insgesamt 71 Toten.

In der 71. Minute wurde das Spiel für eine Schweigeminute unterbrochen. Das soll in Zukunft bei jedem Heimspiel von Chapecoense passieren. In einer Woche nimmt der Klub des früheren Leverkusener Profis Paulo Rink mit einer Mischung aus Nachwuchskräften, Neuzugängen und nur einer Handvoll Spieler aus dem einstigen Team wieder den Liga-Spielbetrieb gegen Joinville auf.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit