Champions League

Coman: Gegen Juve Effizienz gefragt

am

München – Für Kingsley Coman ist das Aufeinandertreffen zwischen Juventus Turin und dem FC Bayern etwas Besonderes, denn der junge Franzose ist von den Italienern an den Rekordmeister ausgeliehen. Was er vom Duell erwartet, verriet er Bundesliga.de.

Coman erwartet heiße Duelle

Ich gehöre noch vertraglich zu Juve. Auch für Arturo Vidal handelt es sich um eine spezielle Partie. Wir freuen uns auf dieses Wiedersehen und hoffen, dass wir das Viertelfinale erreichen werden“, sagte Coman im Interview mit bundesliga.de. Der 19-Jährige erwartet zwei heiße Duelle: „Beide Teams dominieren in ihrer jeweiligen Liga und wir treffen immerhin auf den Champions-League-Finalisten.“

Abwehr Juves Stärke

Juventus verfüge über eine starke Abwehr und lasse kaum Torchancen zu. „Dementsprechend wird es sehr wichtig sein, kompakt zu stehen und auch die nötige Geduld mitzubringen“, glaubt Coman. „Und sobald wir uns eine klare Möglichkeit kreieren, sollten wir sie nutzen, weil es wohl nicht viele sein werden. Also ist auch Effizienz und Kaltschnäuzigkeit gefragt“, sagte er.

Ausfälle in der Innenverteidigung kein Problem

Die Ausfälle in der Innenverteidigung der Münchener bereiten dem Rechtsaußen keine großen Sorgen. „In Augsburg haben es Joshua Kimmich und David Alaba bereits sehr gut gemacht. Auch gegen Darmstadt standen wir gut. Ich bin zuversichtlich, dass wir in Turin bestehen werden“, sagte Coman, der heißblütige Juve-Anhänger erwartet.

Spielweise der Bayern liegt dem Franzosen besser

Er habe in seinem Jahr bei Juventus sehr viel gelernt, vor allem im taktischen Bereich. „Aber ich bin froh beim FC Bayern zu sein, weil mir die offensive Spielweise deutlich besser liegt und hier spüre ich einfach mehr Vertrauen mir gegenüber als in der vergangenen Spielzeit“, erklärte Coman. „Ich kann mein Potenzial besser ausschöpfen.“

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.