International

Ronaldo bittet Kollegen um Verzeihung

am

Madrid – Nur wenige Stunden nach seiner Mitspieler-Schelte rudert Cristiano Roland zurück. Via Whatsapp bittet CR7 seine Mitspieler um Verzeihung. Doch dieses macht die Derby-Pleite auch nicht ungeschehen.

Sätze wie Ohrfeigen für Mitspieler

Erst die ungewohnt harte und öffentliche Kollegen-Schelte, dann die 0:1-Niederlage gegen Atletico Madrid und das Ende aller Titelträume – bei Real Madrid ist Feuer unter dem Dach. Der selbst ernannte Titelkandidat verspielte gegen den Stadt-Rivalen die letzte Titelchance und kann mit einem Rückstand von zwölf Punkten nun nicht mehr ins spanische Titelrennen eingreifen. Tags zuvor hatte Cristiano Rolando seine Mitspieler noch öffentlich an den Pranger gestellt. Sätze wie „Wenn alle auf meinem Level wären, wären wir Tabellen-Erster“ und „Ich sage ja nicht, dass Jesé, Lucas Vazquez und Kovacic nicht auf der Höhe sind, aber es gibt halt einen Grund, warum die Besten die Besten sind, und sie verhelfen dir zum Sieg“ müssen bei den Kollegen wie Ohrfeigen gewirkt haben. Nun rudert CR7 zurück. Über den Nachrichtendienst Whatsapp bittet er seine Kollegen um Entschuldigung. Dieses berichtet die spanische Zeitung El Mundo.

CR7 will persönliche Aussprache

Dabei will der Superstar den Schaden innerhalb der Mannschaft möglichst gering halten und sucht nun eine interne Aussprache. Er wolle seine Aussagen aufklären und sich noch einmal persönlich mit seiner Mannschaft aussprechen, so El Mundo. Ob seine Mitspieler jedoch hierfür bereit sind? Schon im Duell gegen Atletico schienen sie dem Portugiesen auf dem Platz nicht mehr folgen zu wollen. Mit dem Ergebnis, dass Real nun dem FC Barcelona fast schon zur Meisterschaft gratulieren kann.

Über Norman Lauer

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.