Der Fußball-Tag im Ticker

München – fussball.news hält Sie über wesentliche Nachrichten im Tages-Ticker auf dem Laufenden. Die News im Überblick.

Eine neue (Fußball-)Woche bricht an. Wir berichten in unserem Tages-Ticker über alle Neuigkeiten und aktuelle Geschehnisse im Bereich des Fußballs. Keine News wird verpasst!

08:30

Schubert nimmt Xhaka in Schutz

Wir starten in Mönchengladbach. Trainer Andre Schubert wurde von den Bundesliga-Spielern zum „Gewinner unter den Trainern“ gewählt. Nun blickt der Überraschungs-Trainer auf die Hinrunde zurück und nimmt unter anderem seinen Kapitän Granit Xhaka in Schutz. Alle Aussagen von Schubert gibt’s mit einem Klick in unserem News.

during a VfL Borussia Moenchengladbach training session/press conference prior to the UEFA Champions League match against Manchester City at Etihad Stadium on December 7, 2015 in Manchester, United Kingdom.
Foto: Laurence Griffiths/Getty Images.
08:36

Höwedes bestätigt Vertragsgespräche – und verletzt sich

Schreck für Schalke 04 im Trainingslager in Florida. Im ersten Testspiel musste Kapitän Benedikt Höwedes mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss nach 20 Minuten das Spielfeld verlassen. Der 27-Jährige wird damit den größten Teil der Vorbereitung verpassen.

Zuvor bestätigte der Nationalspieler, dass Gespräche über eine Vertragsverlängerung geführt werden.

Hier gibt’s dazu alle Infos.

Benedikt Höwedes (r.) spielt mit dem Gedanken, seinen Vertrag bei Schalke zu verlängern. Foto: DANI POZO/AFP/Getty Images)
Benedikt Höwedes (r.) spielt mit dem Gedanken, seinen Vertrag bei Schalke zu verlängern. Foto: DANI POZO/AFP/Getty Images
08:43

Boateng stark

Kommen wir zum ehamligen Schalker Kevin-Prince Boateng. Der Ghanaer gab am gestrigen Abend sein Debüt im Trikot des AC Mailand und überzeugte.

Zur News.

09:09

Hickhack mit Ankündigung

Nachdem Ilkay Gündogan im vergangenen Frühjahr eine Ausdehnung des Vertrages beim BVB ablehnte, verlängerte der Nationalspieler schlussendlich doch bis 2017. Die Diskussionen um die Zukunft des wiedererstarkten Mittelfeldakteurs gehen nun von vorne los. Gündogan hält sich – wie im vergangenen Jahr – alle Optionen offen.

Alle Infos in unserer News.

Dortmund's midfielder Ilkay Guendogan vies for the ball during the German first division Bundesliga football match Borussia Dortmund vs FC Schalke 04 in Dortmund, western Germany, on February 28, 2015. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER MATCH. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050. (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Macht Ilkay Gündogan im Sommer den Abflug aus Dortmung? Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images
09:16

Mkhitaryan glaubt an Titel-Chance

Wir bleiben in Dortmund. Auch Henrikh Mkhitaryans Vertrag läuft 2017 aus. Beim Armenier stehen die Zeichen aber auf Verlängerung. Der elfmalige Tor-Vorlagengeber der Hinrunde glaubt trotz acht Zähler Rückstand auf Ligaprimus Bayern München weiter an eine Chance im Kampf um den Meistertitel.

Wir haben seine Aussagen hier zusammengefasst.

Setzt Henrikh Mkhitaryan seinen Höhenflug aus dem Jahr 2015 auch in der Rückrunde 2016 fort? Foto: Oliver Hardt/Getty Images For MAN
Henrikh Mkhitaryan glaubt weiter an den Meistertitel. Foto: Oliver Hardt/Getty Images For MAN
09:21

Ancelotti hinterfragt Real

Im Sommer heuert Carlo Ancelotti bei Bayern München an. In einem Gespräch mit Sina Sports äußert sich der Italiener aber noch einmal zu seinem ehemaligen Verein: „Diese Serie zieht eine Frage nach sich, die man beantworten sollte. Ist wirklich immer der Trainer schuld? Macht immer nur er etwas falsches? Jeder kann seine eigenen Schlüsse ziehen.“ Real Madird hatte zum Jahresbeginn Rafael Benitez gefeuert und Zinedine Zidane als neuen Trainer verpflichtet. Zidane ist damit der fünfte Coach in sieben Jahren bei den Königlichen.

Real Madrid's Italian coach Carlo Ancelotti gestures during the UEFA Champions League semi-final second leg football match Real Madrid FC vs Juventus at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid on May 13, 2015. AFP PHOTO/ GERARD JULIEN (Photo credit should read GERARD JULIEN/AFP/Getty Images)
Hinterfragt die Entscheidungen bei Real Madrid: Carlo Ancelotti. Foto: GERARD JULIEN/AFP/Getty Images
09:40

Illgner: „Für Kroos geht es unter Zidane wieder bergauf“

Der Weltmeister-Torwart von 1990 und ehemalige Nummer eins von Real Madrid glaubt in seiner kicker-Kolumne, dass Toni Kroos von der Beförderung Zidanes profitieren wird. „Toni Kroos stand, anders als oft unter Benitez, gleich in der Startelf, erfuhr damit wieder mehr Wertschätzung. Von Zidanes Vorgänger hatte der Deutsche nicht das Vertrauen bekommen wie etwa unter Carlo Ancelotti, darunter litt der Weltmeister wohl ein bisschen. Nun dürfte es auch für Toni wieder bergauf gehen.“ Im Hinblick auf die EM in diesem Sommer hoffen wir, dass Illgner Recht behält.

30 Jan 1997: Bodo Illgner of Real Madrid in action during the Spanish cup match between Barcelona and Real Madrid at the Nou Camp Stadium in Barcelona, Spain. Barcelona won 3-2. Mandatory Credit: Ben Radford /Allsport
Bodo Illgner – hier im Trikot von Real Madrid – glaubt an Toni Kroos unter Zinedine Zidane. Foto: Ben Radford /Allsport/Getty Images
09:56

Thanos Petsos im Sommer von Wien nach Bremen

10:01

Ballon d’or wird heute Abend vergeben

Titelverteidiger Cristiano Ronaldo, Mehrfach-Champion Lionel Messi und Barca-Star Neymar erhoffen sich bei der heutigen Gala als Weltfußballer ausgezeichnet zu werden. Für den Großteil der Experten ist Lionel Messi der beste Fußballer des Jahres 2015. Mats Hummels bescheinigt dem Argentinier „eine Qualität, die sonst niemand mitbringt„. Auch Mario Götze und Jerome Boateng sehen Messi vorne.

MADRID, SPAIN - JANUARY 15: Cristiano Ronaldo of Real Madrid salutes with his FIFA Ballon d'Or before the Copa del Rey Round of 16, Second leg match between Real Madrid and Atletico de Madrid at Estadio Santiago Bernabeu on January 15, 2015 in Madrid, Spain. (Photo by Denis Doyle/Getty Images)
Cristiano Ronaldo gewann die begehrte Trophäe im letzten Jahr. Foto:  Denis Doyle/Getty Images
10:15

Gentner beim VfB Stuttgart nur im Lauftraining

10:30

Kommt der Videobeweis?

Bei grünem Licht des International Football Association Board (IFAB) auf dessen Treffen im März will der italienische Verband den Videobeweis testen. Die mögliche Probephase würde dann zunächst in der 2. Liga stattfinden, sagte Präsident Carlo Tavecchio. Kommt nach der Torlinientechnik bald auch der Videobeweis?

A giant screen in the stadium shows an action replay of France's Karim Benzemas shot using the new goal line technology during a Group E football match between France and Honduras at the Beira-Rio Stadium in Porto Alegre during the 2014 FIFA World Cup on June 15, 2014. AFP PHOTO / FRANCK FIFE (Photo credit should read FRANCK FIFE/AFP/Getty Images)
Neben der Torlinientechnik könnte schon bald der Videobeweis zum EInsatz kommen. Foto: FRANCK FIFE/AFP/Getty Images
10:35

Die Schanzer gnadenlos

Der FC Ingolstadt hat sein Testspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach mit 6:1 gewonnen. Die Tore gibts im vereinseigenen Online-Kanal.

10:47

Kießling fast bei 96

In der Winterpause kokettierte Stefan Kießling mit einem Abgang aus Leverkusen. Im Gespräch mit der Bild-Zeitung bestätigte der Angreifer nun, dass für ihn nur ein Wechsel zu Hannover 96 in Frage gekommen wäre: „Ich bin selber nach Hannover gefahren, um mir alles anzuhören, das Angebot lag vor.“ Kießling entschied sich nach einem Gespräch mit den Verantwortlichen von Bayer 04 für einen Verbleib in Leverkusen.

Leverkusen's Stefan Kiessling celebrates his 3-0 goal during the German first division Bundesliga football match Bayer 04 Leverkusen vs Hamburg SV in Leverkusen, western Germany, on April 4, 2015. AFP PHOTO / SASCHA SCHUERMANN RESTRICTIONS - DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER MATCH. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050. (Photo credit should read SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images)
Stefan Kießling stand vor einem Wechsel zu Hannover 96. Foto: SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images
10:55

Hamburger SV bindet Trainerteam

Bruno Labbadia und seine Co-Trainer Bernhard Trares und Eddy Sözer verlängern die zum Saisonende auslaufenden Verträge vorzeitig um ein Jahr bis 2017!

11:04

Kuranyi wartet auf ersten Treffer

Als Hoffnungsträger wechselte Kevin Kuranyi zu Saisonbeginn aus Moskau zur TSG Hoffenheim. Bisher blieb der Ex-Nationalspieler hinter den Erwatungen zurück. Für einen Treffer im neuen Dress reichte es für den 33-Jährigen bisher noch nicht. Dennoch blickt der Angreifer positiv in die Zukunft: „Ich fühle mich deutlich besser als im Sommer. Das erste Tor wäre für mich eine Befreiung.“ Im ersten Spiel des neuen Jahres gegen Bayer Leverkusen bietet sich für Kuranyi die erste Möglichkeit auf einen Torerfolg.

SINSHEIM, GERMANY - AUGUST 01: Kevin Kuranyi of Hoffenheim reacts during the friendly match between 1899 Hoffenheim and AFC Bournemouth at Wirsol Rhein-Neckar-Arena on August 1, 2015 in Sinsheim, Germany. (Photo by Daniel Kopatsch/Getty Images)
Foto: Daniel Kopatsch/Getty Images
11:39

Werder-Aufsichtsratsboss Marco Bode wiegelt Kritik ab

Marco Bode wehrt sich gegen aufkommende Kritik ein der Einkaufspolitik. Darüber hinaus glaubt er, dass die Hanseaten gut vorbereitet in die Rückrunde gehen und ist optimistisch, dass die Saisonziele erreicht werden können.

Alle Aussagen des ehamligen Nationalspielers gibt’s hier mit einm Klick.

Der neue Aufsichtsrat-Boss des SV Werder Bremen Marco Bode will den Traditionsklub wieder in höhere Tabellenregionen führen. Foto: Gary M. Prior/Getty Images
Foto: Gary M. Prior/Getty Images
12:10

Holger Badstuber will zurück zu alter Form

In der Hinrunde kam der Verteidiger des FC Bayern nach mehreren verletzungen und Rückschlägen wieder zum Einsatz. Im Trainingslager in Katar will Badstuber wieder zu alter Stärke zurückfinden: „Die Trainingseinheiten sind knackig, das bringt uns und mich weiter. Wir versuchen hier in den Einheiten voll durchzuziehen.“ Dabei sieht sich der 26-Jährige im Gespräch mit dem kicker wieder fast auf dem alten Level: „Ich fühle mich gut, verpasse kein Training, mache alles mit und kann voll durchziehen. Der Körper fühlt sich gut an, ich bin seit Dezember schon angekommen.“ 

Bayern Munich's defender Holger Badstuber celebrates scoring the 5-0 goal during the UEFA Champions League second-leg, Round of 16 football match FC Bayern Munich vs Shakhtar Donetsk in Munich, southern Germany, on March 11, 2015. AFP PHOTO / ODD ANDERSEN (Photo credit should read ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images)
Foto: ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images
12:30

Testspiel Hannover 96 – SV Wehen Wiesbaden in der Halbzeitpause. Der Drittligist führt durch ein Tor von Luca Schnellbacher mit 1:0.

12:56

Die Fans stimmen weiter ab – Bundesliga.de sucht die Mannschaft der Hinrunde

13:08

Vom Mittelfeld des BVB zum HSV

Gojko Kacar hat den Rückrundenauftakt gegen Bayern München nach seinem Innenbandriss im Knie im Gespräch mit dem kicker fest im Blick: „Es sind noch knapp zwei Wochen Zeit. Ich denke, ich kann es schaffen.“ Der Serbe stand in der Hinrunde nur in fünf Begegnungen auf dem Platz. Deswegen geben die Ärzte und Trainer den Zeitpunkt seines vollen Wiedereinstiegs vor. „Am Ende entscheiden die Ärzte und Trainer, aber wenn die kommenden Tage nach Plan laufen, sehe ich kein Problem“, will Kacar spätestens gegen die Bayern wieder mit von der Partie sein.

Hamburg's Serbian midfielder Gojko Kacar (front) and Bayern Munich's midfielder Thomas Mueller vie for the ball during the German Cup DFB football match Hamburg SV vs FC Bayern Munich in Hamburg, northern Germany on October 29, 2014. AFP PHOTO / ODD ANDERSEN RESTRICTIONS / EMBARGO ACCORDING TO DFB RULES IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED DURING MATCH TIME. MOBILE (MMS) USE IS NOT ALLOWED DURING AND FOR FURTHER TWO HOURS AFTER THE MATCH. FOR MORE INFORMATION CONTACT DFB DIRECTLY AT +49 69 67880 (Photo credit should read ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images)
Foto: ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images
13:20

Janßen sieht 1. FC Köln auf gutem Weg

Der ehemalige Spieler des 1. FC Köln, Olaf Janßen, zeigt sich sehr zufrieden mit der Entwicklung bei seinem Ex-Verein. Ein Grund dafür sind für den 49-Jährigen die handelnden Personen: „Es arbeiten Menschen in den führenden Positionen des Klubs, die die Vergangenheit analysiert haben und zu dem Schluss gekommen sind, dass weniger manchmal mehr ist. Man besinnt sich auf harte Arbeit, achtet auf Details, nimmt den Mund nicht so voll, dreht im Siegesfall nicht durch und zerbricht auch nicht an einer Niederlage.“

Was Janßen dem FC in der Liga weiter zutraut und warum Peter Stöger so wichtig für den Verein ist, steht in unserem exklusiven Interview.

Zum Interview

DRESDEN, GERMANY - APRIL 14: Head coach Olaf Janssen of Dresden looks on prior to the Second Bundesliga match between SG Dynamo Dresden and TSV 1860 Muenchen at Gluecksgas-Stadion on April 14, 2014 in Dresden, Germany. (Photo by Matthias Kern/Bongarts/Getty Images)
Foto: Matthias Kern/Bongarts/Getty Images
13:34

Turan adelt Messi

Mit Spannung wird die Entscheidung über den Weltfußballer 2015 am heutigen Abend erwartet. Geht es nach Barca-Neuzugang Arda Turan steht der Gewinner bereits fest. „Ich habe noch nie jemanden wie Lionel Messi gesehen“, wird Turan in der Zeitung Sabah zitiert und geht noch einen Schritt weiter: „Er ist ein Wunder Gottes. Ich liebe es, wenn er auf dem Feld steht und sein Spiel aufzieht.“

BARCELONA, SPAIN - JANUARY 06: Lionel Messi of FC Barcelona celebrates with his teammate Arda Turan of FC Barcelona after scoring the opening goal during the Copa del Rey Round of 16 first leg match between FC Barcelona and RCD Espanyol at Camp Nou on January 6, 2016 in Barcelona, Spain. (Photo by David Ramos/Getty Images)
Arda Turan (links) bereitete am Samstag das Führungstor durch Lionel Messi vor. Foto: David Ramos/Getty Images

 

13:48

Der BVB ist im Trainingslager in Dubai. Gonzalo Castro sprach mit dem vereinseigenen TV über die Bedingungen, die Trainingsinhalte, die Regeneration sowie die Mannschaft und die Ziele in der Rückrunde. Auch die Nationalmannschaft ist ein Thema.

Gonzalo Castro über…

die Bedingungen in Dubai: „Es ist sehr schön hier. Von den Bedingungen kann man als Sportler nur träumen. Wir haben neben den top gepflegten Plätzen auch eine riesige Fitnesshalle, die sehr viel Platz bietet. Es ist toll, wie gut man hier trainieren kann.“

die Trainingsinhalte: „Einer unserer Schwerpunkte ist immer das Passspiel im Verbund mit dem Spiel in der Offensive. Aber natürlich werden auch hier die konditionellen Grundlagen für die – hoffentlich – vielen Spielen in der Rückrunde erarbeitet.“

die Regeneration: „Wir werden hier mit vielen Inhalten konfrontiert. Für den Kopf ist es sehr wichtig zu regenerieren. Der freie Nachmittag tat uns gut.“

die Mannschaft: „Es sind alles sehr lockere, sehr lustige Jungs. Es hat uns in der Hinrunde ausgezeichnet, dass wir einen enormen Teamgeist entwicklet haben. Den Teamgeist musst du in der Mannschaft haben, wenn man Erfolg haben will.“

die Ziele: „Wenn wir in jedem Spiel unsere Stärken auf den Platz bringen, können wir die Leistungen aus der Hinserie auch in der Rückrunde bestätigen. Wenn wir am Ende einen oder sogar zwei Titel holen würden, wäre das super für mich und die ganze Mannschaft.“

seine Nationalmannschaft-Ambitionen: „Wenn der Bundestrainer anrufen sollte, bin ich sehr gerne bereit, wiederzukommen und alles zu geben. Es entspricht nicht meinem Naturell zu sagen: Hauptsache in die Nationalmannschaft und die Position wechseln. Dazu bin ich viel zu stolz. Wenn der Bundestrainer mich als Rechtsverteidiger einlädt, dann spiele ich es. Aber ich werde nicht von mir aus sagen, dass ich es als Rechtsverteidiger probiere.

 

14:09

Hannover dreht Tespiel gegen Wehen Wiesbaden

Durch zwei Tore nach dem Seitenwechsel hat Artur Sobiech seinem neuen Trainer Thomas Schaaf ein gelunges Debüt an der Seitenlinie der Niedersachsen beschehrt. Hannover gewann mit 2:1 gegen Wehen Wiesbaden. Der Drittligist hatte zur Pause durch ein Tor von Luca Schnellbacher mit 1:0 in Führung gelegen.

Hanover's Polish striker Artur Sobiech celebrates scoring his team's second goal during the German first division Bundesliga football match Hanover 96 vs Hamburger SV on September 14, 2014 in Hanover, northern Germany. AFP PHOTO / RONNY HARTMANN DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER MATCH. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050. (Photo credit should read RONNY HARTMANN/AFP/Getty Images)
Doppeltorschütze Artur Sobiech. Foto: RONNY HARTMANN/AFP/Getty Images
14:16

Werder im Training ohne Bargfrede und Pizarro

14:30

Ji und Hong nicht im Training

Auch beim FC Augsburg müssen zwei Spieler mit dem Trainer aussetzen. Die beiden Südkoreaner Dong-Won Ji und Jeong-Ho Hong konnten am Montag nicht mit der Mannschaft auf dem Platz stehen. Ji hat einen Schlag auf das Knie bekommen, Hong klagt über muskuläre Probleme. Trainer Markus Weinzierl geht nicht von einer längeren Ausfallzeit aus.

14:48

Der VfL Wolfsburg hat seinen Aufsichtsrat komplettiert

15:12

Esswein zeigt sich selbstkritisch

Er wurde einst als Riesentalent gehandelt und wurde mit dem VfL Wolfsburg mit 19 Jahren Deutscher Meister. Der Durchbruch in der Bundesliga ließ lange auf sich warten. Im Gespräch mit dem kicker gesteht Augsburgs Alexander Esswein Fehler ein. Bei den Bayern ist er mittlerweile zu einem Leistungsträger gereift. Alle Aussagen ds 25-Jährigen gibt’s in unseren News.

Zur Nachricht

Alexander Esswein spielt seit zwei Jahren für den FC Augsburg und erzielte in der Zeit 5 Tore in der Bundesliga. (Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images
15:20

Wieder die Schulter?

Beim gestrigen Pressetermin war Pierre-Michel Lassoga noch optimistisch und erklärte, dass er keinerlei Probleme an seiner Schulter, die er sich bereits zweimal augekugelt hat, habe. Beim heutigen Training aber musste sich der Angreifer erneut an seiner anfälligsten Stelle behandeln lassen. Droht nun die OP, die die Ärzte bereits nach der zweiten Blessur empfohlen hatten?

HAMBURG, GERMANY - MAY 28: Pierre - Michel Lassoga of Hamburg looks dejected during the first leg of the Bundesliga playoff match between Hamburger SV and Karlsruher SC at the Imtech arena on May 28, 2015 in Hamburg, Germany. (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)
Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images
15:38

So schnell und aktuell geht’s bei uns im Ticker zu!

Der HSV gibt kurz nach unserer Berichterstattung über eine mögliche Lassoga-Verletzung bereits Entwarnung!

15:41

Robben: „WM 2018 ist mein Ziel“

Arjen Robben hat sich im Rahmen des Bayern-Trainingslagers in Katar bezüglich seiner Zukunft in der Nationalmannschaft der Niederlande geäußert. „Die WM in Russland 2018 ist mein Ziel. Deshalb gehe ich weiter“, äußerte der Flügelstürmer. Er müsse beim Neuaufbau der Oranje-Elf Verantwortung übernehmen. In 87 Länderspielen für die Niederlande traf Robben 28 Mal ins Eckige.

16:27

Badelj fehlt Florenz drei Wochen 

Ex-HSV-Kicker Milan Badelj wird seinem Arbeitgeber AC Florenz drei Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der Kroate hat sich eine Blessur am linken Oberschenkel zugezogen. In 16 Saisonspielen für die Fiorentina steuerte Badelj einen Treffer bei.

16:48

Hertha führt im Test gegen Hannover

Der Überraschungsdritte der Bundesliga Hertha BSC beweist seine aufstrebende Entwicklung. Im Testspiel gegen Hannover 96 gehen die Hauptstädter nach 38 Minuten durch Vedad Ibisevic mit 1:0 in Führung.

17:04

Kickers: Fischer fällt lange aus

Die Stuttgarter Kickers müssen lange auf die Dienste von Manuel Fischer verzichten. Der Stürmer des Drittligisten zog sich während eines Testspiels gegen die U21-Nationalmannschaft Tschechiens einen Riss des vorderen Kreuzbandes, einen Meniskusabriss sowie einen Außenbandanriss im linken Knie zu. Daraufhin musste er das Trainingslager vorzeitig abbrechen.

17:22

Eichin will Öztunali halten

Werder Bremen will Youngster Levent Öztunali auch über den Sommer hinaus behalten. „Wir sind interessiert daran, ihn ein bisschen länger bei uns zu behalten“, äußerte sich Geschäftsführer Thomas Eichin zum derzeitigen Leihgeschäft mit Bayer Leverkusen gegenüber der Bild und führte aus: „Im Laufe der Rückrunde werde ich Gespräche mit Rudi Völler aufnehmen.“

Auch der Bayer-Manager äußerte sich zur Personalie: „Stand jetzt wollen wir Levin im Sommer zurückholen. Dann war er anderthalb Jahre weg, das haben wir bewusst so lang gemacht.“

Der Marktwert des 19-jährigen Öztunali beläuft sich auf ungefähr drei Millionen Euro.

17:39

Messi: Lieber Weltmeister als Weltfußballer

Am Montagabend könnte Lionel Messi zum fünften Mal in Zürich zum Weltfußballer gewählt werden. Zuvor sprach er mit den anwesenden Journalisten. Er würde einen WM-Sieg den Auszeichnungen als Weltfußballer vorziehen. „Es wäre das Größte, Weltmeister zu werden“. Trophäen mit der Mannschaft seien wichtiger als individuelle Ehrungen.

17:48

Wenger prognostiziert aktives Transferfenster

Ein alter Hase im Profi-Fußball prognostiziert ein wildes Transfertreiben im Januar: Arsene Wenger, Trainer des FC Arsenal, erwartet noch in diesem Winter, dass die englischen Clubs erneut hohe Summen in den Umlauf bringen werden. „Meine Prognose ist, dass es eine der aktivsten Januar-Transferphasen geben wird, die wir bisher gesehen haben“, sagte Wenger während einer Pressekonferenz am Montag.

18:01

Revolution beim VfB

Beim VfB Stuttgart bahnt sich ein entscheidendes Jahr an – und das ist nicht nur auf den erneuten Abstiegskampf bezogen. Die Schwaben wollen die Profiabteilung vom Gesamtverein ausgliedern und beziehen ihre Mitglieder basisdemokratisch ein – einmalig in der Bundesliga!

Wie das Ganze funktionieren soll, lesen Sie hier in der News!

18:15

Hannover unterliegt der „Alten Dame“

Hannover 96 hat im Rahmen des Trainingslagers mit 0:1 gegen Hertha BSC verloren. Das Tor des Tages im Bundesliga-Duell erzielte Stürmer Vedad Ibisevic in der 38. Spielminute. Die Berliner knüpfen an ihre starke Hinserie im Oberhaus an.

18:24

Guardiola: „Messi hat es verdient“

Im Rahmen einer Bayern-Pressekonferenz während des Trainingslagers in Katar hat sich Pep Guardiola zur Wahl des Weltfußballers geäußert. „Messi und Luis Enrique haben es verdient. Messi ist unglaublich“, sagte der Katalane.

18:37

Neuer in Fifa-Weltelf

Manuel Neuer vom FC Bayern München war 2015 wieder der herausragende Mann zwischen den Pfosten weltweit. Das bestätigt die Wahl in die Weltelf beim „Ballon d’Or“. Damit ist er der einzige Deutsche, der diese Auszeichnung in diesem Jahr erhält.

18:51

Rosenthal: Familienmitglied erkrankt

Jan Rosenthal vom SV Darmstadt 98 verpasst derzeit das Trainingslager seines Clubs in der Lara/Türkei. Der kicker will aus dem Umfeld des Spielers erfahren, dass es Rosenthal daran liege klarzustellen, dass er nicht nicht krank sei, sondern ein Familienmitglied erkrankt ist. Darmstadt 98 bestätigte diese Meldung aber bislang nicht.

19:05

Luis Enrique ist Trainer des Jahres

Der Trainer des FC Barcelona Luis Enrique ist Trainer des Jahres. Im Rahmen des „Ballon d’Or“ erhielt der Triple-Trainer von 2015 diese Auszeichnung. Auf Rang zwei des Votums lag Pep Guardiola, Trainer des FC Bayern München, gefolgt von Jorge Sampaoli.

19:12

Asamoah nimmt Fairplay-Award entgegen

Gerald Asamoah von Schalke 04 hat den FIFA-Fairness-Award 2015 in Zürich stellvertretend entgegengenommen. Der Preis gilt allen Vereinen, die etwas für die Integration von Flüchtlingen beisteuern bzw. 2015 beigesteuert haben.

19:25

Pokal: Bochum-Bayern fast ausverkauft

Das DFB-Pokalspiel zwischen dem VfL Bochum und dem FC Bayern München ist fast ausverkauft. Für die Viertelfinal-Partie gibt es nur noch 4.000 Tickets zu erwerben

19:37

Carli Lloyd ist die Beste

Die Weltfußballerin des Jahres 2015 ist Carli Llyod. Sie setzte sich deutlich gegen Celia Sasic aus Deutschland und Aya Miyama aus Japan durch.

19:49

Messi ist Weltfußballer des Jahres!

Lionel Messi ist der Weltfußballer des Jahres 2015. Der Argentinier gewann die Wahl zum fünften Mal in seiner Karriere. Er setzte sich gegen seinen stärksten Konkurrenten Cristiano (27,Ronaldo und seinen Mannschaftskollegen Neymar durch.

Zur News!

19:54

Guardiola: „Nicht bereit für den Titel“

Der FC Bayern München ist laut seines Trainers Pep Guardiola noch nicht in der Form die Champions League zu gewinnen. „Wir sind noch nicht bereit für den Titel, wir sind über 90 Minuten noch nicht stabil genug“, sagte der Katalane während einer Pressekonferenz in Katar. Sogar den Weg ins Viertelfinale sieht Guardiola nicht als selbstverständlich an. Über Gegner Juventus Turin äußerte er folgendes: „Sie haben eine große Qualität. Es wird sehr schwer für uns. Eigentlich ist das ein Halbfinale oder Finale.“

20:11

Tor des Jahres durch Wendell Lira

Der Puskas-Award geht an den Brasilianer Wendell Lira, der mit seinem Fallrückzieher die Mehrheit der Stimmen erzielen konnte.

Der 27-Jährige, der die Trophäe äußerst gerührt unnd unter Tränen entgegennahm, hatte am 11. März in der Meisterschaft des brasilianischen Bundesstaates Goiás per Fallrückzieher getroffen.

20:31

Rafinha im Training verletzt 

Die letzte Trainingseinheit in Doha hatte für Rafinha kein gutes Ende. Der Brasilianer musste nach einem Zweikampf mit Sebastian Rode pasuieren. „Ich denke, es war nur ein Schlag. Zwei Tage wird er vielleicht pausieren müssen“, gab Guardiola nach der Übungseinheit aber bereits Entwarnung

20:46

Das war’s vom Fußball-Tag im Ticker auf fussball.news. Danke, dass Sie wieder mit dabei waren!

21:02

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio