Die Pressekonferenzen im Überblick: SVW – Hertha

München – Am kommenden Wochenende steht der 19. Bundesliga-Spieltag an.fussall.news hat für Sie die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenzen zusammengefasst.

Bremen's midfielder Maximilian Eggestein (L) vies with Hertha's defender Marvin Plattenhardt during the German first division Bundesliga football match Hertha BSC Berlin vs SV Werder Bremen in Berlin, on August 21, 2015. AFP PHOTO / JOHN MACDOUGALL RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050. (Photo credit should read JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)
Duell 16. gegen 3.: Werder Bremen gegen Hertha BSC Berlin. (Foto credit should read JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

30.1., 15:30: SV Werder Bremen gegen Hertha BSC Berlin

Bremen- Trainer Viktor Skripnik

Über die eigene Mannschaft und den Gegner: „Das positive Ergebnis tut uns gut. Hoffe, dass die Spieler gemerkt haben, dass alles geht. Aber Hertha ist eine gute Mannschaft. Ein gutes Team, sehr kompakt, alle sehr fit. Sie stehen zurecht auf Platz 3.“

Über den Matchwinner des letzten Spieltages, Kapitän Clemens Fritz: „Es überrascht mich nicht, dass er so gut spielt. Aber es hat mich überrascht, dass er so gut nach vorne war.“

Bremen- Manager Thomas Eichin

Über die Neuverpflichtung Gerhard Tremmel: „Er ist hier. Wenn alle Dingen komplett sind, wird er ab heute Teil des Teams sein. Wir haben mit Zetterer und Wolf gute Torwarte unter Vertrag. Bei Tremmel geht es um eine Leihe.“

Über die Verletzung von Bargfrede: „Er ist operiert worden und wird sicher die gesamte Rückrunde ausfallen. Es ist keine ganz normale Meniskusverletzung, deshalb dauert es etwas länger. Phillip ist ganz wichtig für uns. Wir wünschen ihm gute Besserung und das er schnell fit wird. {…} Wir machen nicht erst seit Verletzung von Bargfrede unsere Hausaufgaben. Wir haben Spieler auf unserer Liste, auch eine Nummer 1 für die Mittelfeld-Position und arbeiten daran, diesen Spieler zu verpflichten.“

Berlin- Trainer Pal Dardai

Über das eigene Ziel: „Wir müssen in jedes Spiel mit 100% Konzentration gehen und unsere Spielphilosophie durchbringen. Werder Bremen hat nach dem Auftaktsieg Selbstvertrauen und will sicher gewinnen. Das wollen wir aber auch.“

Über das Team und personelle Ausfälle: „Die Jungs wollen, haben gut trainiert! Wenn sie so weiterarbeiten, werden wir bald belohnt! Bei Werder Bremen wird es schwierig. {…} Kraft reist nicht mit, sein Ziel ist das Spiel gegen Dortmund. Valentin Stocker hatte Mittwoch Fieber. Sein Einsatz ist noch fraglich. Wenn Stocker ausfällt, nehme ich einen Spieler mit, der gut trainiert hat.“

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit