Bundesliga

Eichin will Djilobodji halten

am

München – Da hat Werder Bremen in der Winterpause einen guten Fang gemacht. Papy Djilobodji hat sich auf Anhieb einen Stammplatz in der Abwehr der Norddeutschen erkämpft.

Eichin hofft auf weitere Leihe

„Es klappt gut mit ihm. Er hat uns sehr geholfen. Man merkt, dass er in Chelsea viel gelernt hat. Mit guten Leistungen wird man schnell zum Führungsspieler“, sagte sein Mittspieler Jannik Vestergaard der Bild-Zeitung. Im Sommer muss Djilobodji aber wohl zurück nach England. Werder-Manager Franco Eichin hofft aber noch, dass der 27-Jährige bleiben kann, „Will Chelsea ihn verkaufen, haben wir keine Chance. Wenn er erst mal weiter Spielpraxis sammeln soll, sind wir weiter im Spiel“, verkündete Eichin, der angeblich bereits eine Anfrage an die Londoner gestellt hat. Djilobodji ist bei Chelsea bis 2019 unter Vertrag.

[dppv_emotions]

 

Über Tobias Huber

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.