Bundesliga

Donati träumt von Squadra Azzurra

am

Mainz – Giulio Donati will sich in Mainz etablieren und einen Platz in der italienischen Nationalmannschaft erkämpfen. Nach Inter und Bayer will er sich nun beim FSV für die Squadra Azzurra empfehlen.

Duell gegen den Ex-Klub

Giulio Donati wechselte in der Winterpause für eine Million Euro von Bayer Leverkusen nach Mainz. Am Sonntag trifft der 26-jährige Italiener mit seinem neuen Team auf die Bayer-Elf. Mit einer erneut starken Leistung will sich der Italiener einen großen Traum erfüllen. „Ich möchte Nationalspieler werden“, so der Rechtsverteidiger zur Bild. Dabei ist er nicht nachtragend: „Ich hatte eine gute Zeit in Leverkusen, aber sie ging jetzt zu Ende“, sagt er. Nach der Zeit bei Inter Mailand und Bayer 04 macht sich Donati nun berechtigte Hoffnungen auf einen Berufung zur Aquadra Azzurra. Doch zunächst will er sich in Mainz einen Stammplatz erkämpfen.

Bereits einen Meister-Titel in der „familia“

In Mainz fühl sich der Italiener richtig wohl. Dem Duell gegen seinen Ex-Klub blickt er ohne Emotionen entgegen. Neu-Coach Martin Schmidt benötigt auch keine Tipps von ihm: „Der Trainer ist immer perfekt vorbereitet.“ Und doch gibt es auch etwas zum Schmunzeln. Denn in der Familie Donati gibt es bereits schon einen Meister-Titel: Donatis Papa ist Strand-Bademeister in der Toscana…

Über Norman Lauer

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.