Drei Spiele Sperre für Frankfurts Seferovic

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Stürmer Haris Seferovic von Eintracht Frankfurt wegen Tätlichkeit für drei Spiele gesperrt.

Haris Seferovic hat Niklas Stark ins Gesicht geschlagen (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)
Haris Seferovic hat Niklas Stark ins Gesicht geschlagen (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Der Schweizer Nationalspieler hatte in der Partie bei Hertha BSC Berlin (0:2) am vergangenen Samstag Gegenspieler Niklas Stark geschlagen (78.).

Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel) hatte Seferovic die Rote Karte gezeigt. Es war bereits der sechste Platzverweis für die Frankfurter in der laufenden Bundesliga-Saison.

Der 25-jährige Seferovic, der nach der Saison wohl zu Benfica Lissabon wechselt, ist von seinem Klub bereits mit einer Geldstrafe in unbekannter Höhe belegt worden. „Der Betrag kommt einem karitativen Zweck zugute“, sagte Eintracht-Trainer Niko Kovac am Montag.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio