2. Bundesliga

Effenbergs Nachfolger in Paderborn steht fest

am

München – Am Abend setzte der SC Paderborn Trainer Stefan Effenberg nach zwölf sieglosen Spielen vor die Tür. Heute präsentieren die Ostwestfalen bereits einen Nachfolger.

Entlassung am Telefon

Ein Anruf aus Mallorca beendete das Kapitel Stefan Effenberg in Paderborn am gestrigen Tag nach nicht einmal fünf Monaten. „Ich konnte es zum Schluss nicht mehr ertragen, wie der Verein dastand“, sagte Wilfried Finke, Präsident des stark abstiegsgefährdeten Zweitligisten, der Bild-Zeitung. Der Möbel-Unternehmer teilte Effenberg die Entlassung nach zwölf sieglosen von seinem Feriensitz aus per Telefon mit. Eigentlich wollte Finke bis Saisonende an Effenberg festhalten, doch das Chaos und der drohende Absturz des letztjährigen Bundesligisten in die dritte Liga führte beim Präsidenten zum Umdenken.

Müller übernimmt

Ab sofort soll Rene Müller das Team der Ostwestfalen übernehmen. Der 41-Jährige war zuvor für das Nachwuchs-Leistungszentrum verantwortlich. Bereits 2013 war Müller für zwei Spiele als Interimscoach eingesprungen.

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.