Bundesliga

Eintracht knackt 100-Millionen-Euro-Umsatzgrenze

am

München – Eintracht Frankfurt steht wirtschaftlich auf gesunden Beinen. Bei der Mitgliedsversammlung am Montag vermeldete der hessische Traditionsverein einen neuen Umsatzrekord und freut sich über gestiegene Mitgliederzahlen.

Neuer Umsatzrekord

Eintracht Frankfurt wird in dieser Saison erstmals die Umsatzgrenze von 100 Millionen Euro knacken. Heribert Bruchhagen verkündete bei der Mitgliederversammlung stolz, dass ein Umsatz von genau 103 Millionen Euro generiert werden kann. Der Vorstandschef sagte den Anhängern des Vereins: „Wir betreiben unsere Finanzpolitik mit dem Ziel, die Mannschaft aus dem laufenden Geschäft zu bezahlen.“

Eigenkapital wächst weiter an

Die Frankfurter können auf einem finanziell gesundem Fundament aufbauen. Der Verein plant mit einem Gewinn von 3,2 Millionen Euro nach Steuern. Zudem soll das Eigenkapital auf acht Millionen Euro anwachsen. Im Vergleich zum letzten Jahr stiegen auch die Mitgliedszahlen von 30.000 auf insgesamt 35.000. Im Vergleich mit den anderen Bundesligisten belegt die Eintracht mit der Anzahl Platz 9.

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.