Bundesliga

Elber macht Borussia Dortmund Hoffnung

am

München – Ex-Bayern-Stürmer Giovane Elber schaut noch immer begeistert Bundesliga und macht Hoffnung auf mehr Spannung. Von Pierre-Emerick Aubameyang ist der Brasilianer begeistert. Der Gabuner sei sogar ein Spieler für den deutschen Rekordmeister.

Elber warnt den FC Bayern München

Beim FC Bayern München knistert es aktuell deutlich hörbar im Gebälk. Der Spitzenreiter zeigte sich nach der Winterpause bislang wenig souverän, gewann aber trotzdem seine beiden Partien gegen den Hamburger SV (2:1) und die TSG Hoffenheim (2:0). Borussia Dortmund konnte dadurch allerdings nicht weiter distanziert werden. Der BVB holte ebenfalls zwei Siege gegen Borussia Mönchengladbach (3:1) und den FC Ingolstadt (2:0). Giovane Elber sieht dies als ein Indiz für mehr Spannung in der Rückrunde. „Ich denke, dass der BVB nochmal rankommt“, sagte der Brasilianer im Gespräch mit Goal. Die Bayern müssten weiterhin aufpassen, „acht Punkte sind schnell aufgeholt.“

Aubameyang interessant für Bayern

Die Dortmunder hätten, so die Meinung des ehemaligen Stürmers, nichts zu verlieren. Er warnte daher seinen Ex-Klub: „Bleiben sie fehlerfrei, werden sie Meister, logisch. Durch die vielen Verletzten kann es aber schon vorkommen, dass sie Fehler machen und Punkte liegenlassen. Sie müssen aufpassen.“ Vor allem vor Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner führt mit 20 Treffern die Torjägerliste an. Er wäre sogar einer für die Münchener, wie Elber findet: „Jeder gute Fußballer ist einer für Bayern. Auch wenn Bayern mit Mario Götze und Lewandowski schon Spieler vom BVB geholt hat, sind die Rahmenbedingungen diesmal aber andere. Es wäre schwierig, aber vielleicht würde es klappen.“

Gonzalo Higuain keiner für Bayern

Aktuell sieht der 43-jährige keinen Bedarf beim Rekordmeister. Mit Robert Lewandowski (19 Tore) und Thomas Müller (14 Tore) sei man vorne bestens besetzt. Die von Karl-Heinz Rummenigge losgetretene Diskussion um SSC Neapel-Angreifer Gonzalo Higuain konnte Elber nicht verstehen: „Das war überflüssig von Kalle, so eine Diskussion braucht niemand.“ Die Münchener sollten sich lieber auf das Sportliche konzentrieren. Mit Lewandowski, so die Meinung von Elber, sei man ohnehin besser besetzt: „Higuain ist nicht auf dem Niveau von Lewandowski.“

[dppv_emotions]

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.