England

FA-Cup: Historische Pleite für Swansea

am

München- Swansea City erlebte im FA-Cup ein Debakel. Die Waliser schieden bei Viertligist Oxford United aus. Während Chelsea am Sonntag mühelos in die nächste Runde einzog, wird das Spiel zwischen Tottenham und Leicester nach einem 2:2-Unentschieden wiederholt.

Waliser scheiden in Oxford aus

Premier League Klub Swansea City blamierte sich am Sonntag mit dem Pokal-Aus gegen einen Viertligisten. Bei Oxford United unterlag der Klub aus Wales mit 2:3 (1:1). Sie sind damit die vierte Mannschaft, die als Erstligist im FA-Cup gegen ein viertklassiges Team ausscheidet.

Chelsea gibt sich keine Blöße

Der FC Chelsea gewann im Pokal mit 2:0 (1:0) gegen den Drittligisten Scunthorpe United. Diego Costa (13.) und der eingewechselte Ruben Loftus-Cheek (69.) machten den Einzug in die vierte Runde perfekt.

Tottenheim gegen Leicester wiederholt

Im Topspiel der dritten Runde schafften die Tottenham Hotspurs gegen Leicester City den Lastminute-Ausgleich zum 2:2. Zunächst brachte der Däne Christian Eriksen (8.) die Gastgeber in Führung. Marcin Wasilewski (19.) und Shinji Okazaki (48.) drehten das Spiel zugunsten des Überraschungsteams der Premier League. In der 89. Spielminute verwandelte Harry Kane einen Elfmeter zum 2:2-Ausgleich für die „Spurs“. Gemäß der Regularien wird das Spiel in Leicester wiederholt.

Rooney trifft per Elfmeter

Am Samstag hatte bereits Manchester United sich in der 3. Runde des FA-Cups gegen Sheffield United schwer getan. Erst ein Elfmeter-Treffer von Wayne Rooney in der Nachspielzeit sorgte für den 1:0-Sieg der Red Devils. Der FC Arsenal feierte dagegen einen 3:1-Erfolg über den AFC Sunderland.

[dppv_emotions]

Über David Reininghaus

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.