FA-Cup: Meister Leicester erreicht Achtelfinale

Mit Müh und Not hat der abgestürzte englische Meister Leicester City das Achtelfinale im FA-Cup erreicht.

Leicester City müht sich ins Achtelfinale des FA-Cups (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)
Leicester City müht sich ins Achtelfinale des FA-Cups (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Mit Müh und Not hat der abgestürzte englische Fußball-Meister Leicester City das Achtelfinale im FA-Cup erreicht. Die Mannschaft von Teammanager Trainer Claudio Ranieri mühte sich im Wiederholungsspiel gegen den Zweitligisten Derby County zu einem 3:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung. Im ersten Spiel waren die Foxes nicht über ein 2:2 hinausgekommen.

Andy King brachte die Gastgeber in Führung (47.), Abdoul Camara glich aus (61.). Wilfred Ndidi (95.) und Demarai Gray (114.) entschieden die Partie dann in der Verlängerung zugunsten von Leicester. In der Premier League ist das Überraschungsteam der vergangenen Saison nach vier Pleiten in Serie auf den 16. Tabellenplatz abgerutscht und damit in ernste Abstiegsgefahr geraten.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio