FCK: Fan-Petition zum Verzicht auf Rückzahlung der „Betze-Anleihe“

1. FC Kaiserslautern darf vorsichtig auf eine Finanzspritze hoffen. Im Internet läuft eine Petition von Fans, die auf ihre Rückzahlungen verzichten.

Die Kaiserslautern-Fans starten eine Petition (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID-IMAGES/Bernd Feil)
Die Kaiserslautern-Fans starten eine Petition (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID-IMAGES/Bernd Feil)

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern darf vorsichtig auf eine Finanzspritze hoffen. Im Internet läuft eine Petition von FCK-Fans, die auf die Rückzahlung ihrer 2013 ausgegebenen „Betze-Anleihe“ verzichten wollen. Damals hatte der finanziell immer noch angeschlagene Klub durch die Anleihe kurzfristig sechs Millionen Euro eingenommen – im Jahr 2019 steht eigentlich die Rückzahlung der Gelder inklusive Zinsen an.

„Wir freuen uns natürlich sehr über eine so große Unterstützung. Die Rückendeckung, die wir in den letzten Monaten von unseren Fans erfahren, ist keinesfalls selbstverständlich“, sagte FCK-Finanzvorstand Michael Klatt: „Wir möchten den Initiatoren um Frieder Mathis einen großen Dank aussprechen. Derzeit prüfen wir, wie ein solcher Verzicht rechtlich und steuerlich vonstatten gehen könnte. Da wir uns derzeit Gedanken machen, wie wir die Anleihe zurückzahlen können, würde uns gerade jetzt eine bindende Verzichtserklärung Planungssicherheit geben.“

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio