Europa League

Feulner muss nach Jochbeinbruch operiert werden

am

München – Der FC Augsburg muss in den kommenden Wochen auf Markus Feulner verzichten. Der Routinier hatte gegen Hannover einen Jochbeinbruch erlitten und muss operiert werden.

Lange Verletztenliste beim FCA

Das Verletzungspech bleibt dem FC Augsburg treu. Nach den Langzeitverletzen Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Daniel Baier fehlen aktuell auch Jeong-Ho Hong, Piotr Trochowski, Raul Bobadilla und Jan Moravek verletzungsbedingt. Beim 1:0-Erfolg im Spiel bei Hannover 96 hat es nun einen weiteren Akteur erwischt. Mittelfeldspieler Markus Feulner hat sich bei einem Zusammenprall einen Jochbeinbruch im Gesicht zugezogen.

Operation am Mittwoch

Der 34-Jährige wird sich daher am Mittwoch einer Operation unterziehen und fehlt Trainer Markus Weinzierl in den kommenden Wochen. Damit kann er auch nicht die Reise zum Rückspiel in der Europa League beim FC Liverpool antreten. „Es ist bitter, dass ich nun in Liverpool und in den kommenden Wochen nicht spielen kann“, sagte Feulner. „Allerdings hoffe ich, dass die Operation gut verläuft und ich danach schnell wieder zur Mannschaft stoßen kann.“

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.